PhysProf - Resonanz - Resonanzkurve - Induktivität - Kapazität - Induktiver Widerstand - Ohmscher Widerstand - Kapazitiver Widerstand

PhysProf - Physik-Software - Resonanz - Resonanzkurve

PhysProf - Elektrotechnik - Ein Programm zur Visualisierung physikalischer Sachverhalte mittels Simulationen und 2D-Animationen für die Schule, das Abitur, das Studium sowie für Lehrer, Ingenieure und alle die sich für Physik interessieren.

PhysProf - Physikprogramm mit Animationen - Resonanz - Resonanzkurve

Online-Hilfe für das Modul
zur Darstellung und Auswertung der
Resonanzkurven von RLC-Kreisen.

Weitere relevante Seiten zu diesem Programm


Durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Schaltfläche gelangen Sie zur Startseite dieser Homepage.
 
Zur Startseite dieser Homepage
 
Durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Schaltfläche gelangen Sie zur Videoauswahl zu PhysProf 1.1.
 
Zu den Videos zu PhysProf 1.1
 
Durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Schaltfläche können Sie eine kostenlose Demoversion des Programms PhysProf 1.1 herunterladen.

Zum Download der Demoversion von PhysProf 1.1
 

Resonanz - Resonanzkurve


Das Programmmodul [Elektrotechnik] - [Resonanz] erlaubt es, die Resonanzkurve eines RLC-Stromkreises darstellen zu lassen und auszuwerten.

PhysProf - Resonanz - Resonanzkurve - Wirkwiderstand - Widerstand - Induktivität - Kapazität - Induktiver Widerstand - Kapazitiver Widerstand - RLC-Kreis - Diagramm

Unter Resonanz versteht man das Mitschwingen eines schwingungssfähigen Systems, wenn dies durch eine Anregerfrequenz in der Nähe seiner Eigenfrequenz angeregt wird.

Eine Resonanzkurve gibt die Schwingungsamplitude eines solchen Systems in Abhängigkeit von der Anregerfrequenz an. Eine hohe, steile Resonanzkurve entspricht einer geringen Dämpfung.

Bei ungedämpften, schwingfähigen Systemen kann die Resonanz bis zum grenzenlosen Anstieg der Amplitude führen. Eine flache Resonanzkurve entspricht einer starken Dämpfung. Bei elektrischen Schwingkreisen stellen Resonanzkurven den Gesamtwiderstand des Schwingkreises in Abhängigkeit von der Frequenz dar.

Resonanz - Gleichung - 1

Resonanz - Gleichung - 2

Resonanz - Gleichung - 3

ω0: Resonanzfrequenz [1/s]

ω: Kreisfrequenz (ω = 2πf) [1/s]

R: Ohmscher Widerstand (Wirkwiderstand) [Ω]

L: Induktivität [H]

C: Kapazität [F]

XL: Induktiver Widerstand [Ω]

XC: Kapazitiver Widerstand [Ω]
 

Resonanzfrequenz - Kreisfrequenz - Induktivität - Kapazität - Ohmscher Widerstand - Induktiver Widerstand - Kapazitiver Widerstand

 

Programmbedienung

Die Nutzung dieses Unterprogramms erlaubt es, Untersuchungen hierzu am RLC-Kreis durchzuführen. Das Diagramm zeigt hierbei das Verhältnis Uc/U in Relation zur Schwingkreisfrequenz. Durch die Positionierung der entsprechenden Rollbalken R, L, C und ω können der Widerstand R, die Kapazität C des Kondensators, der Wert für die Induktion der Spule L sowie die Frequenz ω einer externen Quelle eingestellt werden. Bei jeder Änderung der Parameter werden die Resonanzkurve und das Zeigerdiagramm aktualisiert, sowie die Eigenfrequenz ω0 des Systems ausgegeben.
 

Video

 

Nachfolgend finden Sie ein Video zu diesem Fachthema, welches Sie durch die Ausführung eines Klicks
auf die nachfolgend gezeigte Grafik abspielen lassen können.

Module zum Themenbereich Elektotechnik


Lissajousche Figuren - Reihen- und Parallelschaltung - Widerstände im Wechselstromkreis - Messbrücke - Widerstandsgesetz - Kondensator Ladung - Entladung - Kondensator - Kapazitäten - Plattenkondensator - Transformator - Schwingungsüberlagerung - RC-Kreis - RL-Kreis - RLC-Kreis - Resonanz - Wechselstromkreis


Zur Inhaltsseite