MathProf - Gleichungen (Berechnen - Lösen)

Science for all - Maths for you

 

MathProf 5.0 - Mathematik interaktiv

 

Gleichungen
(Berechnen - Lösen)

 

Mit Hilfe des Unterprogramms [Algebra] - Gleichungen lassen sich Lösungen von Gleichungen in explizit definierter Form numerisch ermitteln und Zusammenhhänge grafisch analysieren.

 

MathProf - Gleichung - Lösung

 

Dieses Modul ermöglicht die Durchführung einer iterativen Lösung von Gleichungen der Form f1(x) = f2(x), innerhalb eines frei wählbaren Untersuchungsbereichs.

Lösungen von Gleichungen dieser Art sind grafisch als Abszissenkoordinatenwerte der Schnittpunkte der Kurven der links- und rechtsseitig definierten Gleichungsterme zu interpretieren.

 

Berechnung und Darstellung

 

MathProf - Gleichungen - Darstellung


Eine Ermittlung von Gleichungslösungen können Sie veranlassen, indem Sie Folgendes ausführen:

  1. Geben Sie den, gemäß den geltenden Syntaxregeln formulierten, linken Gleichungsterm (linke Gleichungsseite) im Feld mit der Bezeichnung f1(x) = ein.

    Definieren Sie den rechten Gleichungsterm (rechte Gleichungsseite) im Feld mit der Bezeichnung f2(x) =. Beachten Sie auch hierbei die geltenden Syntaxregeln.
     
  2. Legen Sie, durch die Eingabe von Zahlenwerten, den Untersuchungsbereich fest, über welchen die Ermittlung durchgeführt werden soll (Untersuchen in Bereich von x1 = und bis x2 =). (voreingestellt: -10 x 10)
     
  3. Durch die Wahl des entsprechenden Kontrollschalters Grob, Mittel, Fein, Sehr fein bestimmen Sie die zu verwendende Untersuchungsgenauigkeit zur numerischen Ermittlung der Gleichungslösungen.
     
  4. Nach einem Klick auf die Schaltfläche Berechnen werden die Ergebnisse ausgegeben.
     
  5. Möchten Sie sich die Zusammenhänge grafisch veranschaulichen, so bedienen Sie hierauf die Schaltfläche Darstellen.
     
  6. Wird das Kontrollkästchen Li. Gleichungsseite aktiviert, so wird die linksseitig definierte Funktion f1(x) ausgegeben. Wird das Kontrollkästchen Re. Gleichungsseite aktiviert, so stellt das Programm die rechtsseitig definierte Funktion f2(x) dar.

    Wenn Sie das Kontrollkästchen Beide Gleichungsseiten aktivieren, so wird (zusätzlich) die Funktion f(x) = f1(x) - f2(x) ausgegeben.
     

  7. Möchten Sie einen neuen Untersuchungsbereich festlegen, so können Sie die Schaltfläche Bereich auf dem Bedienformular drücken und die entsprechenden Werte im daraufhin erscheinenden Formular eingeben. Übernommen werden diese, wenn Sie die sich dort befindende Schaltfläche Ok bedienen (je schmaler der Bereich gewählt wird, desto exakter sind die resultierenden Berechnungsergebnisse).

Hinweis:

Bei Ausgabe einer grafischen Darstellung werden ermittelte Gleichungslösungen mit der Bezeichnung L, sowie einem fortlaufenden Nummer-Index gekennzeichnet.

 

Bedienformular


MathProf - Gleichung - Grafisch

Auf dem Bedienformular, welches durch Anklicken im obersten schmalen Bereich und bei Gedrückthalten der linken Maustaste verschiebbar ist, können Sie u.a. durch die Aktivierung bzw. Deaktivierung der entsprechenden Kontrollkästchen folgende zusätzliche Einstellungen vornehmen:

  • Lösungen: Markierung und Nummerierung gefundener Lösungen ein-/ausschalten
  • Koordinaten: Anzeige der Koordinaten des gewählten Untersuchungsbereichs ein-/ausschalten
  • Bereich: Markierung des gewählten Untersuchungsbereichs ein-/ausschalten

Allgemein

 

Allgemeines zum Handling des Programms bzgl. der Darstellung zweidimensionaler Grafiken wird unter Zweidimensionale Grafiken - Handling beschrieben. Wie Sie das Layout einer 2D-Darstellung konfigurieren können, erfahren Sie unter Layoutkonfiguration. Methoden zur Implementierung und zum Umgang mit grafischen Objekten werden unter Implementierung und Verwendung grafischer Objekte behandelt.

 

Weitere Themenbereiche

 

Funktionsschnittpunkte

Gleichungen 2.- 4. Grades

Mathematische Funktionen I

 

Beispiele


Beispiel 1:

Es gilt, die Lösungen der Gleichung x²+2·x = cos(x) innerhalb eines Untersuchungsbereichs -10 x 10 ermitteln zu lassen.

Vorgehensweise und Lösung:

Nach der Definition des Terms X^2+2*X im linksseitig angeordneten Eingabefeld f1(x) = und der Einbindung des Terms COS(X) in das rechtsseitig angeordnete Feld f2(x) =, ermittelt das Programm nach einer Eingabe der Werte -10 und 10 zur Festlegung des Untersuchungsbereichs und einer Bedienung der Schaltfläche Berechnen folgende Ergebnisse:

Lösungen der Gleichung x²+2·x = cos(x):

X1 = -1,85072

X2 = -0,38772

 

Hinweis:

Bei Ausgabe der grafischen Darstellung wird bei einer Aktivierung des Kontrollkästchens Beide Gleichungsseiten zusätzlich die Funktion f(x) = x²+2·x-cos(x) dargestellt, da nach einer Umstellung und Auflösung der Gleichung x²+2·x = cos(x) nach 0, die Gleichung x²+2·x-cos(x) = 0 resultiert.

 

Beispiel 2:

 

Es sind die Schnittpunkte einer Parabel f1(x) = x² und einer Gerade f2(x) = x/4+1 zu ermitteln.

 

Vorgehensweise und Lösung:

 

Es ist der Term X^2 der Funktion f1(x) in einem der Eingabefelder zu definieren und der Term X/4+1 der Funktion f2(x) im zweiten. Nach einer Festlegung eines Untersuchungsbereichs -10 x 10 und einer Bedienung der Schaltfläche Berechnen gibt das Programm aus:

 

X1 = -0,88278

X2 = 1,13278

 

Durch Einsetzen der Lösungen x1 und x2 in einen der beiden Terme können die Y-Koordinatenwerte der Schnittpunkte der Parabel und der Gerade ermittelt werden. Es sind dies:

 

Y1 = 0,7793

Y2 = 1,2831

 

Es schneiden sich Parabel und Gerade in den Punkten S1 (0,88278 / 0,7793) und S2 (1,13278 / 1,2831)
 

Module zum Themenbereich Algebra


Cramersche Regel - Matrizen - Lineares Gleichungssystem - Gauß'scher Algorithmus - Unterbestimmtes lineares Gleichungssystem - Überbestimmtes lineares Gleichungssystem - Komplexes Gleichungssystem - Lineare Optimierung - Grafische Methode - Lineare Optimierung - Simplex-Methode - Gleichungen - Gleichungen 2.- 4. Grades - Ungleichungen - Prinzip - Spezielle Gleichungen - Richtungsfelder von DGL 1. Ordnung - Interaktiv - DGL 1. Ordnung (Differentialgleichungen) - DGL n-ter Ordnung (Differentialgleichungen) - DGL - Gleichungssystem (Differentialgleichungen) - Mengenelemente - Venn-Diagramm - Zahluntersuchung - Bruchrechnung - Primzahlen - Sieb des Eratosthenes - Taschenrechner - Langarithmetik - Einheitskreis komplexer Zahlen - Schreibweisen komplexer Zahlen - Berechnungen mit komplexen Zahlen - Addition komplexer Zahlen - Multiplikation komplexer Zahlen - Taschenrechner für komplexe Zahlen - Zahlen I - Zahlen II - Zahlensysteme - Zahlumwandlung - P-adische Brüche - Bruch - Dezimalzahl - Kettenbruch - Binomische Formel - Addition - Subtraktion - Irrationale Zahlen - Wurzellupe - Dezimalbruch - Mittelwerte


Zur Inhaltsseite