PhysProf - Regressionsanalyse - Regressionsmodell - Korrelation - Logarithmische Regression - Geometrische Regression

PhysProf - Physik-Software - Regressionsanalyse

PhysProf - Physikprogramm mit Animationen - Regressionsanalyse

PhysProf - Software für interaktive Physik zur Visualisierung relevanter Sachverhalte mittels Simulationen und 2D-Animationen für die Schule, das Abitur, das Studium sowie für Lehrer, Ingenieure und alle die sich für Physik interessieren.

Online-Hilfe für das Modul
zur Durchführung von Regressionsanalysen
anhand verschiedener Regressionsmodelle und zur Berechnung der entsprechenden Korrelation.

Weitere relevante Seiten zu diesem Programm


Durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Schaltfläche gelangen Sie zur Startseite dieser Homepage.
 
Zur Startseite dieser Homepage
 
Durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Schaltfläche gelangen Sie zur Videoauswahl zu PhysProf 1.1.
 
Zu den Videos zu PhysProf 1.1
 
Durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Schaltfläche können Sie eine kostenlose Demoversion des Programms PhysProf 1.1 herunterladen.

Zum Download der Demoversion von PhysProf 1.1
 

Regressionsanalyse


Durch die Benutzung des Unterprogramms [Allgemeines] - [Regressionsanalyse] können Regressionsanalysen mit verschiedenen Modellen durchgeführt werden.

PhysProf - Regressionsanalyse - Lineare Regression - Modell - Korrelationskoeffizient

Unter Zuhilfenahme der Regressionsanalyse kann ein vermuteter Zusammenhang daraufhin überprüft werden, ob er mit ermittelten Daten konsistent ist.

Bei einem linearen Zusammenhang kann hierbei ermittelt werden, welche Werte für die Parameter M und N einer Geraden der Form Y = M·X+N erforderlich sind, um diesen bestens zu beschreiben.

Mitunter kann durch eine grafische Veranschaulichung geprüft werden, ob die Daten mit der Annahme eines linearen Zusammenhangs konsistent sind, oder ob signifikante Abweichungen vorhanden sind. Da in der Praxis aber vermehrt die Analyse nichtlinearer Zusammenhänge erforderlich ist, ist auch die Durchführung einiger dieser mit diesem Programm möglich.

Es kann hierbei eine Zielfunktion der nachfolgend aufgeführter Arten ausgewählt werden:

  • Logarithmische Regression Y = A+B·LN(X)
  • Geometrische Regression Y = A·X^B
  • Reziproke Regression Y = A+B/X
  • Exponentielle Regression Y = A·B^X
  • Trigonometrische Regression Y = A+B·SIN(X)

Bei Auswahl der entsprechenden Methode gilt es Folgendes zu beachten:

- Logarithmische Regression: Alle X-Werte müssen > 0 sein
- Geometrische Regression: Alle X-Werte und alle Y-Werte müssen > 0 sein
- Reziproke Regression: Kein X-Wert darf 0 sein
- Exponentielle Regression: Alle Y-Werte müssen > 0 sein


Zudem wird der Korrelationskoeffizient ermittelt, welcher Auskunft über die Qualität des Zusammenhangs der Messgrößen gibt.

Berechnung und grafische Darstellung

PhysProf - Regressionsanalyse - Lineare Regression - Korrelation - Koeffizient - Funktion

Führen Sie Folgendes aus, um eine Regressionsanalyse mit Datenpaaren von Messwertreihen durchführen zu lassen:
 

  1. Wählen Sie zunächst im Formularbereich Regressionsart die Art aus, mit welcher Sie eine Analyse durchführen möchten.
     

  2. Geben Sie die auszuwertenden Messdaten in die dafür vorgesehenen Felder X und Y ein, bedienen Sie die Schaltfläche Übernehmen und wiederholen Sie diesen Vorgang, bis alle erforderlichen Messwerte aufgenommen sind.
     

  3. Möchten Sie einen Eintrag in der Tabelle löschen, so fokussieren Sie diesen und bedienen die Schaltfläche Löschen. Soll ein bereits eingetragener Wert geändert werden, so fokussieren Sie zunächst den entsprechenden Eintrag in der Tabelle, geben den neuen Wert in das Feld ein und bedienen hierauf die Schaltfläche Ersetzen. Um alle Einträge zu löschen, kann die Schaltfläche Alle löschen verwendet werden.
     

  4. Bedienen Sie die Schaltfläche Berechnen.
     

  5. Um sich die Verteilung der Messwerte, sowie den Verlauf der ermittelten Regressionsfunktion grafisch zu veranschaulichen, bedienen Sie die Schaltfläche Darstellen.

Hinweise:

Die Anzahl eingegebener X-Werte muss mit der Anzahl eingegebener Y-Werte übereinstimmen, bevor die Durchführung einer Berechnung, bzw. die Ausgabe einer grafischen Darstellung ermöglicht wird. Zudem muss hierfür eine Mindestanzahl von 3 Datenwertpaaren definiert sein.
 

Allgemein

Möchten Sie eingegebene Messwerte speichern, so kann dies über den Menüeintrag Datei - Speichern durchgeführt werden. Um mit bereits gespeicherten Daten eine Analyse durchzuführen, verwenden Sie den Menüeintrag Datei - Öffnen. Die Befehle Öffnen und Speichern werden stets mit der Datenmenge ausgeführt, deren Kontrollschalter aktiviert ist. Beim Öffnen einer Datei werden bereits eingegebene Werte durch die Dateidaten überschrieben!
 

Video

 

Nachfolgend finden Sie ein Video zu diesem Fachthema, welches Sie durch die Ausführung eines Klicks
auf die nachfolgend gezeigte Grafik abspielen lassen können.

Beispiel

Es ist eine Analyse folgender Messwertpaare durchzuführen:

X -Wert Y-Wert
4,1 2,1
1,3 2,4
1,2 1,6
1,5 7,4
1,1 7,5
2,2 3,4


Nach Eingabe der Daten in die Tabelle, der aufeinanderfolgenden Selektion der entsprechenden Einträge aus der Tabelle Regressionsart und anschließender Durchführung der Berechnungen wird ausgegeben:

Lineare Regression: Y = -0,893617·X + 5,764593
Korrelationskoeffizient: -0,381655
 
Logarithmisch Regression: Y= 5,127392-2,023703·LN(X)
Korrelationskoeffizient: -0,375157
 
Geometrische Regression: Y = 4,20766·X^(-0,411419)
Korrelationskoeffizient: -0,31224
 
Reziproke Regression: Y = 1,583502+3,843146/X
Korrelationskoeffizient: 0,360982
 
Exponentielle Regression: Y = 4,890179·(0,8248)^X
Korrelationskoeffizient: -0,336781
 
Trigonometrische Regression: Y = 3,185715+1,400367·SIN(X)
Korrelationskoeffizient: 0,371235
 
Module zum Themenbereich Allgemeines


Notizen - Taschenrechner - Fachbegriffe Deutsch - Englisch - Materialkonstanten - Physikalische Größen - Maßeinheiten - Naturkonstanten - Physiker - Nobelpreisträger - Periodensystem der Elemente - Messwertreihen - Statistische Messwertanalyse - Zusammenhang von Messwerten - Regressionsanalyse - Vektoraddition - Vektorprojektion


Zur Inhaltsseite