PhysProf - Installation Mehrplatzlizenz

PhysProf  - Physik interaktiv

 

PhysProf 1.1

Installation und Freischaltung

Mehrplatzlizenz

 

Nachfolgendes ist lediglich dann relevant, wenn Sie über eine Mehrplatzlizenz des Programms verfügen.

 

1. Installation


Das Programm muss auf jedem Rechner lokal installiert und freigeschaltet werden.

Stellen Sie sicher, dass Sie den aktuellsten Grafikkartentreiber des Herstellers auf Ihrem System installiert haben. Prüfen können Sie dies im Gerätemanger des Betriebssystems.

Hinweis bzgl. Demo- und Vorgängerversion des Programms


Haben Sie eine Vorgängerversion oder eine Demoversion des Programms auf einem Rechner installiert, so ist Folgendes relevant:

Achten Sie bei einer zuvor installierten Demoversion des Programms auf einem lokalen Rechner, oder auf dem Server unbedingt darauf, dass Sie bei einer anschließenden Installation einer lizensierten Version des Programms einen anderen Zielordner wählen, wie den, welchen Sie bei der Installation der Demoversion festlegten! Keinesfalls dürfen Sie die Dateien der lizensierten Version in den ursprünglich für die Demoversion gewählten Zielordner installieren – dies gilt auch bei einer zuvor ordnungsgemäß durchgeführten Deinstallation einer Demoversion oder einer Vorgängerversion des Programms!

Installation unter Windows XP(SP3)/Vista/7

 
  • Melden Sie sich als Administrator an.
  • Verfügen Sie über eine Version des Programms auf CD-ROM, so legen Sie die CD in das entsprechende Laufwerk ein. Wird die CD nicht automatisch gestartet, so öffnen Sie den Windows-Explorer.
  • Verfügen Sie über eine Version des Programms als zip-Datei, so entpacken Sie diese in ein eigenes Verzeichnis auf Ihrem lokalen System. Daraufhin finden Sie in diesem Ordner die komplette Installations-Verzeichnisstruktur von PhysProf mit allen Dateien vor.
  • Führen Sie nun einen Doppelklick auf die Datei setup.exe aus (unter Windows Vista und Windows 7 klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei setup.exe, und wählen den Befehl Als Administrator ausführen).
  • Folgen Sie den Anweisungen des Installations-Assistenten.

Installation unter Windows 8/8.1/10

 
  • Unter Windows 8/8.1/10 beginnen Sie die Installation (sofern diese nicht automatisch startet) mit einem Klick auf den Desktop.
  • Öffnen Sie den Windows-Explorer durch einen Klick auf das Explorer-Symbol (links unten).
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei setup.exe, und wählen Sie den Befehl Als Administrator ausführen.
  • Folgen Sie den Anweisungen des Installations-Assistenten.

Beachten Sie: Unter Windows Vista, Windows 7, Windows 8/8.1 und Windows 10 müssen Sie evtl. zudem eine nachfolgend angezeigte Sicherheitsabfrage mit "Zulassen" bestätigen.

2. Freischaltung


Software-Piraterie schadet sowohl Softwareherstellern als auch Anwendern - ein illegales Produkt zu verwenden ist niemals sicher und kann strafrechtlich verfolgt werden. Legale Software gewährleistet Ihnen, dass Dritte keine nachteiligen Veränderungen am Programm-Code vorgenommen haben. ReduSoft unternimmt alle möglichen Anstrengungen, sein geistiges Eigentum und seine Kunden durch verschiedene Maßnahmen gegen Piraterie zu schützen. Aus diesem Grund verfügen unsere Programme über eine Produktfreischaltung.

Weshalb ist eine Produktfreischaltung notwendig?


Wenn ein Produkt für den Einsatz auf einer bestimmten Anzahl von Computern lizenziert ist, würde die Installation auf weiteren Computern sowohl die Lizenzvereinbarung als auch internationales Urheberrecht verletzen. Die Technologie der Produktfreischaltung kontrolliert die Anzahl der Installationen eines Produkts und verhindert die Installation auf einer unbegrenzten Anzahl von PC‘s, wenn die Lizenzvereinbarung dies nicht erlaubt. Wird das Produkt gemäß den Bestimmungen der Lizenzvereinbarung verwendet, kann es beliebig oft neu installiert und aktiviert werden.

Produktaktivierung und Datenschutz


Während der Aktivierung werden keine persönlichen Daten an ReduSoft übermittelt, der Benutzer bleibt völlig anonym.

Der Aktivierungs-Assistent erstellt eine einzigartige Installations-ID, die nur die Konfiguration Ihrer PC‘s zur Zeit der Aktivierung wiedergibt. Die Installations-ID enthält keine persönlichen Informationen über den Benutzer, Informationen über andere Software oder Daten auf dem PC oder Informationen über die Marke oder das Modell des PCs. Der Code wird ausschließlich für die Aktivierung verwendet. Der Installationsassistent übermittelt nur begrenzte Informationen an den Aktivierungsserver von ReduSoft. Dies sind: Ihre spezielle Installations-ID und der Name, die Seriennummer sowie die Versionsnummer Ihrer Kopie. Diese Informationen werden lediglich dazu verwendet, den Inhalt der automatischen Antwort auszuwählen, die Ihnen als Bestätigung der Ergebnisse der Aktivierung geschickt werden. Diese Daten werden für keine anderen Zwecke benutzt. Kleine Änderungen an der Konfiguration Ihres Systems haben keine erneute Aktivierung zur Folge. Bei größeren Veränderungen an Ihrem System (z.B. Formatierung der Festplatte, Neuinstallierung des Betriebssystems usw.) kann eine erneute Aktivierung erforderlich sein.

Wie funktioniert die Produktfreischaltung?

 

Zur Freischaltung des Programms wird eine Seriennummer benötigt. Diese liegt der Verpackung bei.

 

Diese Seriennummer ist für alle PC‘s im Netzwerk, auf welchem das Programm zu installieren ist, dieselbe. Sie wird pro Mehrplatzlizenz nur einmalig vergeben und ist somit bei der Aktivierung des Programms auf jedem PC zu verwenden.

 

Ihr Produkt wird am jeweiligen Rechner automatisch online über das Internet aktiviert. Nach durchgeführter Online-Aktivierung erhalten Sie nach wenigen Sekunden die Nachricht, dass das Produkt einsatzbereit ist. Sobald das Produkt aktiviert wurde, können Sie es ohne Einschränkungen und ohne Zeitlimitierung verwenden.

 

An wievielen Rechnern eine Freischaltung des Programms durchgeführt werden kann, hängt davon ab, für wieviele Arbeitsplätze eine Lizenz erworben wurde. Haben Sie beipielsweise eine Lizenz für 20 Arbeitsplätze erworben, so kann die Freischaltung des Programms an 20 Rechnern für alle Benutzer durchgeführt werden.

 

3. Seriennummer


Die Seriennummer des Programms besteht aus einem 30-stelligen Code

(6 Blöcke mit je 5 Zeichen). Sie besitzt folgendes Format:

XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX

Das Symbol "x" steht hier stellvertretend für Buchstaben und Ziffern.

Hinweise:

Beachten Sie die Unterscheidung zwischen der Zahl "0" (Null) und dem Buchstabe "O" (Otto). Wird ein Zeichen dieser Art falsch eingegeben, erhalten Sie eine Fehlermeldung die Ihnen mitteilt, dass die Seriennummer bzw. der Freischaltschlüssel ungültig ist.

Achten Sie bei Eingabe der Nummern stets auf Groß- und Kleinschreibung.

4. Freischaltung über das Internet (Online Aktivierung)


Nachfolgend werden die zur Freischaltung des Produkts über das Internet notwendigen Schritte erklärt.

Schritt 1:

Freischaltung PhysProf Schritt 1

Starten Sie das Programm auf dem jeweiligen Rechner. Hierauf wird der Freischaltungsassistent geöffnet. Bedienen Sie die Schaltfläche Weiter.

Schritt 2:

Freischaltung PhysProf Schritt 2

Geben Sie die der Verpackung beiliegende Seriennummer in das entsprechende Feld ein (Achten Sie bei der Eingabe dieser auf Groß- und Kleinschreibung, sowie auf die Unterscheidung zwischen der Zahl 0 und dem Buchstabe "O"). Um mit der Freischaltung fortfahren zu können, geben Sie den Name Ihrer Schule/Firma sowie eine gültige E-Mail-Adresse in die dafür vorgesehenen Felder ein und bestätigen mit Weiter.

Schritt 3:

Freischaltung PhysProf Schritt 3

Bedienen Sie die Schaltfläche Weiter.

Freischaltung PhysProf Schritt 4

Das Programm stellt nun eine Verbindung zu dem Online-Aktivierungsdienst her. Nach erfolgreich durchgeführter Online-Aktivierung wird das Programm freigeschaltet und es kann ohne Einschränkungen und Laufzeitbegrenzung verwendet werden.

5. Installation im Netzwerk

 

 

Grundlegendes

 

Das Programm muss auf jedem Rechner lokal installiert werden. Gemäß den Richtlinien von Microsoft werden hierbei jeweils Daten in die Registry des Systems (Registrierungseditor) des einzelnen Rechners eingetragen. Die notwendige Zuweisung von Zugriffsrechten einzelner Benutzer auf den jeweils lokalen Rechnern kann danach entweder vom Server aus, oder auf den einzelnen Rechnern separat erfolgen.

 

(Erläuterung zu nachfolgend verw. Bezeichnungskürzel PhysProf11... s. unten)

 

Allgemeines zur Installation des Programms in Netzwerken


PhysProf benötigt bei der Installation Lese- und Schreibrechte auf jedem entsprechenden Rechner für einen lokalen Eintrag in den Registrierungseditor (regedit.exe) unter:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE bei 32-Bit-Systemen HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node bei 64-Bit-Systemen

Nach durchgeführter Installation und erstmaligem Start des Programms am jeweiligen Arbeitsplatz befindet sich in diesem lokalen Ordner des Registrierungseditors ein entsprechender Eintrag mit der Bezeichnung "PhysProf11...". Diesem muss für zugelassene Benutzer "Vollzugriff" zugewiesen werden.

Behebung von Benutzerzugriffsproblemen im Netzwerk


Sollte nach erfolgreich durchgeführter Installation und Aufruf des Programms durch einen lokalen Benutzer (welcher nicht über Administratorrechte verfügt, bzw. nicht als Administrator angemeldet ist) im Netzwerk eine Meldung wie "Erzeugung von Schlüssel (Software) misslungen" o.ä. erscheinen, so spricht dies dafür, dass dem Benutzer nicht die notwendigen Zugriffsrechte vergeben wurden. Es wurde dem Programm somit nicht ermöglicht, einen entsprechenden Eintrag in den lokalen Registrierungseditor schreiben zu können, welcher vom Programm jedoch benötigt wird.

Abhilfe kann geschaffen werden, indem Benutzern "Vollzugriff" auf diesen Schlüssel gewährt wird.

Öffnen Sie hierzu den Registrierungeditor des Betriebssystems (regedit.exe) und markieren Sie den Schlüsseleintrag "PhysProf11..."

- bei 32-Bit-Systemen unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE

- bei 64-Bit-Systemen unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node

Klicken Sie hierauf mit der rechten Maustaste im Kontextmenü auf "Berechtigungen". Fokussieren Sie die ggf. die entsprechende Gruppe und wählen Sie "Hinzufügen". Weisen Sie nun den von Ihnen gewählten Benutzern "Vollzugriff" auf den Schlüssel "PhysProf11..." zu. 

Starten Sie das Programm beim erstmaligen Aufruf nach der Installation keinesfalls anders als oben beschrieben (Es darf nicht lediglich einen Doppelklick auf die das Programm ausführende Exe-Datei erfolgen, welche PhysProf startet, sondern wählen Sie den Eintrag "Als Administrator ausführen", da ansonsten notwendige Schritte zur Erstellung der Einträge in den Registrierungseditor u.U. nicht korrekt ausgeführt werden können!

Hinweise zu oben verwendeten Bezeichnungskürzeln

 

Die in diesem Dokument, zur Kennzeichnung von Registrierungseinträgen, verwendeten Anhangszeichen (Punktmarkierungen) der Form '...' sind als Platzhalter für Bezeichnungen zu interpretieren, welche sich versionsbezogen unterscheiden. Sie können, abhängig von der installierten Version des Programms, u.a. folgende Gestalt besitzen:

 

_EL_EV

_EL_HV

_ML_EV

_ML_HV

 

Die zuvor verwendeten Bezeichnungskürzel 'PhysProf11...' sind somit, abhängig von der installierten Version, wie folgt zu verstehen:

 

PhysProf11 _EL_EV

PhysProf11 _EL_HV

PhysProf11 _ML_EV

PhysProf11 _ML_HV

 

6. Deinstallation


Eine Deinstallation des Programms kann auf eine der folgenden Art und Weisen durchgeführt werden:

 

1. Deinstallation mit CD-ROM

 

  • Legen Sie die CD in das CD-ROM-Laufwerk ein. Wird die CD nicht automatisch gestartet, so öffnen Sie den Windows-Explorer und führen Sie einen Doppelklick auf die Datei setup.exe aus.
  • Wählen Sie die Option Programm entfernen und folgen Sie den Anweisungen des Deinstallations-Assistenten.
     

2. Deinstallation ohne CD-ROM

 

Deinstallation unter Windows XP(SP3)/Vista/7

 

 

1. Möglichkeit:

 

Beenden Sie PhysProf und wählen Sie den Menüeintrag Start - Programme - PhysProf, klicken Sie den Untermenüeintrag PhysProf deinstallieren an und folgen Sie den Anweisungen des Deinstallations-Assistenten.

 

2. Möglichkeit:
 

  • Beenden Sie PhysProf.

  • Öffnen Sie das Startmenü von Windows und wählen Sie dort Systemsteuerung.

  • Öffnen Sie die Auflistung aller installierten Programme.

  • Unter Windows XP klicken Sie auf Software und daraufhin auf Programme ändern oder entfernen.

  • Unter Windows Vista/7 klicken Sie auf Programm deinstallieren.

  • Wählen Sie aus der Liste der zurzeit installierten Programme PhysProf 1.1 aus.

  • Um die Deinstallation zu starten klicken Sie

    unter Windows XP auf Entfernen.

    unter Windows Vista/7 auf Deinstallieren.

  • Folgen Sie den Anweisungen des Deinstallations-Assistenten.

Beachten Sie: Sie müssen als Administrator angemeldet sein, um das Programm deinstallieren zu können.

 

Deinstallation unter Windows 8/8.1/10

 

  • Beenden Sie PhysProf.
  • Drücken Sie die Tastenkombination [Win-Logo]+[X] - Hierauf erscheint links am Windows 8/8.1-Desktop ein Auswahlmenü.

  • Klicken Sie auf Programme und Features, so erscheinen alle installierten Windows-Programme.

  • Nach einem Klick auf den Eintrag PhysProf 1.1 und einer Bedienung der rechten Maustaste wählen Sie den Befehl Deinstallieren.

  • Folgen Sie den Anweisungen zur Deinstallation des Programms.

 

 

 

Copyright © 2018

 

ReduSoft Ltd.

Mühlbergring 45

D - 88339 Bad Waldsee (Germany)

 

Telefax: +49(0)7524/9153576

Email: support@redusoft.de


Zur Inhaltsseite