MathProf - Speichern - Laden - Objekte - Figuren - Gebilde

MathProf - Mathematik-Software - Laden und Speichern geometrischer Gebilde

Thema: Speichern und Laden der Grafiken geometrischer Objekte

MathProf - Ein Programm zum Lösen verschiedenster Aufgaben und zur Visualisierung relevanter Sachverhalte mittels Simulationen, 2D- und 3D-Animationen für die Schule, das Abitur, das Studium sowie für Lehrer, Ingenieure, Wissenschaftler und alle die sich für Mathematik interessieren.

MathProf - Mathematik für Schule, Studium und Wissenschaft - Laden und Speichern geometrischer Gebilde

Online-Hilfe zum Thema
Speichern und Laden geometrischer Figuren und Gebilde.

MathProf - Software für interaktive Mathematik 

Weitere relevante Seiten zu diesem Programm


Durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Schaltfläche gelangen Sie zur Startseite dieser Homepage.
 
Zur Startseite dieser Homepage
 
Durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Schaltfläche gelangen Sie zur Videoauswahl zu MathProf 5.0.
 
Zu den Videos zu MathProf 5.0
 
Durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Schaltfläche können Sie eine kostenlose Demoversion des Programms MathProf 5.0 herunterladen.

Zum Download der Demoversion von MathProf 5.0
 
Durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Schaltfläche gelangen Sie zum Inhaltsverzeichnis der in MathProf 5.0 implementierten Module bzw. zur Bestellseite für das Programm.
 
Zum Inhaltsverzeichnis von MathProf 5.0 MathProf 5.0 bestellen
  

Speichern und Laden von geometrischen Objekten

 

Sämtliche im Programm erstellten Gebilde mit geometrischen Objekten können gespeichert und bei Bedarf in verschiedenen Unterprogrammen wieder geladen und bearbeitet werden.

 

Das Programm erkennt nach dem Laden einer erstellten Datei alle zuvor implementierten Objekte und lässt eine Modifikation und Weiterbearbeitung dieser zu.

 

Erstellte Gebilde können gespeichert und geladen werden als:
 

  • Objektdatei (Standardmethode)

  • Block (Sondermethode)

Objektdatei speichern  (Standardmethode)

Um eine Objektdatei zu speichern, verwenden Sie den Menübefehl Datei / Objektdatei speichern. Dateien dieses Formats tragen die Endung *.obo. Dies ist die Standardmethode um Gebilde mit Objekten zu speichern.

 

Das Programm speichert auch die Art der momentan eingestellten Auflösung in der Objektdatei (z.B. Lineare Auflösung oder Nichtlineare Auflösung).

 

Wichtig:

Wurden mehrere Duplikate der Darstellung erzeugt, oder Transformationen mit Objekten durchgeführt (Pfeilsymbole in Bedienleiste sind aktiviert), so wird bei einer Speicherung der Darstellung, stets dasjenige Duplikat der Darstellung gespeichert, welches sich im Bearbeitungsmodus befindet (grafisch ausgegeben wird), alle anderen werden verworfen. Wechseln Sie daher vor Durchführung einer Speicherung durch eine Bedienung der Schaltflächen mit horizontal angeordneten Pfeilsymbolen in der Symbolleiste, in denjenigen Zustand der gespeichert werden soll.

 

Ein aktuell vorhandenes Hintergrundbild, welches über einen der Untermenüpunkte Datei - Bild - Hntergrundbild laden () eingebunden wurde, wird unabhängig von der gewählten Einbindungsmethode (statisch, dynamisch, temporär oder dauerhaft) ebenfalls in der entsprechenden Objekt-Datei (*.obo) gespeichert und steht nach dem Laden dieser Datei wieder zur Verfügung.
 

Objektdatei laden (Standardmethode)

Wurde eine Objektdatei gespeichert, so kann diese über den Menüeintrag Datei / Objektdatei laden wieder geladen (Dateiendung *.obo) und hierauf weiterbearbeitet werden.

 

Beim Laden einer Datei verlangt das Programm die entsprechende Auflösungsart in welcher das Gebilde erstellt wurde. Wurde die Datei beispielsweise unter linearer Auflösung erstellt und versuchen Sie die Datei in einem anderen Unterprogramm zu laden, welches momentan nichtlineare Auflösung verwendet, so erhalten Sie eine Meldung, dass vor dem Öffnen der Datei die entsprechende Auflösung einzustellen ist.

 

Entspricht der aktuell eingestellte Darstellungsbereich beim Laden einer Datei nicht dem, welcher beim Speichern dieser verwendet wurde, so werden Sie zudem gefragt, ob der aktuell eingestellte Darstellungsbereich zu verwenden ist, oder ob das Programm den Darstellungsbereich herstellen soll, welcher beim Speichern der Datei festgelegt war (s. nachf. gezeigte Abb.).

 

MathProf - Geometrische Objekte - Laden - Geometrische Figuren - Plotten - Graph

 

Bestätigen Sie den zu verwendenden Darstellungsbereich durch eine Aktivierung des entsprechenden Kontrollschalters und einer anschließenden Bedienung des Schalters OK. Wird der Schalter Abbrechen bedient, so wird der Ladevorgang abgebrochen.

 

War beim Speichern einer Objektdatei (*.obo) ein Hintergrundbild implementiert, so wird dieses beim Laden der entsprechenden Objektdatei ebenfalls wieder dargestellt. Ein evtl. bereits vor dem Aufruf des Ladebefehls vorhandenes Hintergrundbild wird hierbei automatisch entfernt und durch das gespeicherte Hintergrundbild ersetzt. Löschen können Sie ein auf diese Weise dargestelltes Hintergrundbild bei Bedarf wieder, indem Sie den Menübefehl Datei - Bild - Hntergrundbild löschen verwenden.
 

Block speichern und laden (Sondermethode)

Wählen Sie den Menüpunkt Datei / Block speichern, so können Sie die erstellten Gebilde als Block speichern.

 

Das Programm bindet hierbei alle in der Darstellung verwendeten Objekte zu einem Block. Hierdurch besteht die Möglichkeit, Einzelmodule zu erstellen und diese letztendlich zu einem Gesamtmodul zusammenzufügen. Möchten Sie einen Block in ein vorhandenes Gebilde einbinden, so verwenden Sie den Menüpunkt Datei / Block laden. Ein bereits erstelltes Gebilde wird hierbei nicht gelöscht, es wird vielmehr um die im Block enthaltenen Objekte ergänzt.

 

Dateien dieses Formats tragen die Endung *.blk. Um einen Block lösen zu lassen und die darin enthaltenen Objekte wieder standardmäßig als einzelne geometrische Objekte behandeln zu können, wählen Sie den Befehl Block / Block lösen.

 

Hinweis:

Blöcke werden unabhängig von der aktuell eingestellten Skalierungsart und aktuell vorhandenen Darstellungsbereichseinstellungen ohne die Durchführung einer Abfrage bzgl. dessen geladen.

 

Ein ggf. aktuell vorhandenes Hintergrundbild wird bei dieser Art von Speicherung nicht in der entsprechenden Blockdatei (*.blk) gespeichert.
 

Weitere Module zu diesem Themenbereich

 
Einteilung und Kennzeichnung von geometrischen Objekten
Eigenschaften von geometrischen Objekten
Mausoperationen mit geometrischen Objekten
Sortierung von geometrischen Objekten
Methoden zum Umgang mit einzelnen Objekten
Methoden zum Umgang mit Objektgruppen
Transformationen mit Objekten
Verwendung von Objekten in Form von Blöcken


Tutorial zum Umgang mit grafischen Objekten, Figuren und Gebilden
Tutorial zur Erweiterung zweidimensionaler Grafiken

 

In MathProf zur Verfügung stehende geometrische Objekte

 
Punkt - Linie - Pfeil - Rechteck - Dreieck - Vieleck - Kreis - Ellipse - Textzeile - Polygon 

 
Screenshots von Beispielen, welche Einblick in die Verwendbarkeit dieses Moduls gewähren

 

MathProf - Interaktive Geometrie - Dynamische Geometrie - Konstruktion - Geometrisches Gebilde - Geometrische Objekte - Geometrische Figur - Geometrie Formen - Geometrieprogramm - Geometrie - Software - 1
MathProf - Interaktive Geometrie - Dynamische Geometrie - Konstruktion - Geometrisches Gebilde - Geometrische Objekte - Geometrische Figur - Geometrie Formen - Geometrieprogramm - Geometrie - Software - 2
MathProf - Interaktive Geometrie - Dynamische Geometrie - Konstruktion - Geometrisches Gebilde - Geometrische Objekte - Geometrische Figur - Geometrie Formen - Geometrieprogramm - Geometrie - Software - 3

 

MathProf - Interaktive Geometrie - Dynamische Geometrie - Konstruktion - Geometrisches Gebilde - Geometrische Objekte - Geometrische Figur - DGS - Geometrieprogramm - Geometrie - Software - 1

 

MathProf - Interaktive Geometrie - Dynamische Geometrie - Konstruktion - Geometrisches Gebilde - Geometrische Objekte - Geometrische Figur - DGS - Geometrieprogramm - Geometrie - Software - 2
 

Unsere Produkte
 
Nachfolgend aufgeführt finden Sie Kurzinfos zu den von uns entwickelten Produkten.
 
MathProf 5.0
Mathematik interaktiv

 
MathProf 5.0 ist ein Programm für alle, die die Aufgabe oder das Ziel haben, sich mathematische Sachverhalte auf einfache Weise zu verdeutlichen. Zudem spricht es diejenigen an, die sich für Mathematik interessieren, oder mathematische Probleme verschiedenster Art zu lösen haben und von grafischen 2D- und 3D-Echtzeitdarstellungen sowie Animationen beeindruckt sind.
 

Bilder zum Programm MathProf 5.0 - Analysis - Trigonometrie - Algebra - 3D-Mathematik - Vektoralgebra - Geometrie
 

Es eignet sich insbesondere dafür, um interaktive grafische Untersuchungen sowie numerische Berechnungen zu entsprechenden Fachthemen durchführen zu lassen. Mehr als 300 verschiedene Unterprogramme decken die mathematischen Themenbereiche Analysis, Geometrie, Trigonometrie, Algebra, Stochastik, 3D-Mathematik und Vektoralgebra großflächig ab.


Bilder zum Programm MathProf 5.0 - Analysis - Trigonometrie - Algebra - 3D-Mathematik - Stochastik - Vektoralgebra - Numerisch - Grafisch - Plotten - Graph


Durch die Nutzbarkeit vieler implementierter grafischer Features bestehen vielseitige gestaltungstechnische Möglichkeiten, ausgegebene Grafiken in entsprechenden Unterprogrammen auf individuelle Anforderungen anzupassen. Durch die freie Veränderbarkeit von Parametern und Koordinatenwerten bei der Ausgabe grafischer Darstellungen, besteht in vielen Modulen zudem die Möglichkeit, Veränderungen an dargestellten Gebilden und Zusammenhängen manuell oder durch die Verwendung automatisch ablaufender Simulationsprozesse in Echtzeit zu steuern und zu analysieren.

Es verfügt über eine umfangreiche Programmhilfe mit ca. 1600 Seiten.

 
Kurzinfos zu Inhalten einiger Unterprogramme erhalten Sie unter:
 
 
 
  
PhysProf 1.1
Physik interaktiv

 
PhysProf 1.1 ist ein Programm für alle, die die Aufgabe oder das Ziel haben, sich physikalische Gesetzmäßigkeiten und Gegebenheiten zu verdeutlichen. Es spricht alle an, die sich für die Ergründung physikalischer Prozessabläufe und derartige Zusammenhänge interessieren. In zahlreichen Unterprogrammen besteht die Möglichkeit, Veränderungen von Einflussgrößen manuell, oder durch die Ausgabe automatisch ablaufender Simulationsprozesse in Echtzeit zu steuern und zu analysieren. Inhaltlich umfasst es ca. 70 verschiedene Unterprogramme zu den Fachthemenbereichen Mechanik, Elektrotechnik, Thermodynamik und Optik.
 

Bilder zum Programm PhysProf 1.1 - Mechanik - Elektrotechnik - Thermodynamik - Optik
 

Durch die Benutzung dieses Programms wird es ermöglicht, bereits bekannte Fachthemeninhalte aufzuarbeiten und entsprechende Sachverhalte numerisch wie auch grafisch zu analysieren. Mittels der freien Veränderbarkeit der Parameter von Einflussgrößen bei der Ausgabe grafischer Darstellungen besteht in vielen Unterprogrammen die Möglichkeit, Veränderungen an dargestellten Zusammenhängen manuell oder durch die Anwendung automatisch ablaufender Simulationsprozesse in Echtzeit zu steuern und zu analysieren.

Es verfügt über eine umfangreiche Programmhilfe mit ca. 300 Seiten.

 
Eine Übersicht aller in PhysProf 1.1 zur Verfügung stehender Programmteile finden Sie im PhysProf - Inhaltsverzeichnis, oder durch einen Klick auf die nachfolgend dargestellte Schaltfläche.

Zum Inhaltsverzeichnis von PhysProf 1.1
 
Kurzinfos zu Inhalten einiger Unterprogramme von Physprof 1.1 erhalten Sie unter:
 
Videos zu einigen in PhysProf implementierten Modulen finden Sie, indem Sie den Reiter Videos wählen, oder durch einen Klick auf die nachfolgend dargestellte Schaltfläche.
 
Zu den Videos zu PhysProf 1.1
 
 

 
SimPlot 1.0
Visualisierung und Simulation interaktiv
 

SimPlot 1.0 ist eine Anwendung, welche es unter anderem durch interaktiv erstellbare Präsentationen ermöglicht, sich Sachverhalte aus vielen technischen, wissenschaftlichen und anderen Bereichen grafisch darstellen und diese multifunktional sowohl statisch, wie auch in Form bewegter Grafiken ausgeben zu lassen. Das Programm erlaubt die Erstellung von Gebilden mit zweidimensionalen grafischen Objekten, welche als geometrische Figuren und Bilder zur Verfügung stehen.

Es bietet zudem die Möglichkeit, Zusammenhänge im Bereich der Planimetrie auf einfache Weise interaktiv zu analysieren. Unter anderem wird es ermöglicht, mit erzeugten Gebilden geometrische Transformationen durchzuführen und diesen automatisch ablaufende Bewegungs- und Verformungsprozesse zuzuweisen.

 
Bilder zum Programm SimPlot 1.0 - Zweidimensionale Grafiken, Simulationen und Animationen für unterschiedlichste Anwendungsbereiche

 
SimPlot kann sowohl zur Erstellung von Infografiken, zur dynamischen Datenvisualisierung, zur Auswertung technisch-wissenschaftlicher Zusammenhänge sowie zur Erzeugung bewegter Bilder für verschiedenste Anwendungsbereiche eingesetzt werden. Neben der Bereitstellung vieler mathematischer Hilfsmittel und zusätzlicher Unterprogramme erlaubt es auch die Einblendung von Hilfslinien zur Echtzeit, welche dienlich sind, um sich relevante Sachverhalte und Zusammenhänge unmittelbar begreiflich zu machen.

Dieses Programm verfügt über eine umfangreiche Programmhilfe mit ca. 900 Seiten.
 
Eine Inhaltsübersicht dessen finden Sie unter SimPlot - Inhaltsverzeichnis, oder durch einen Klick auf die nachfolgend dargestellte Schaltfläche.

Zum Inhaltsverzeichnis von SimPlot 1.0
 
Beispiele einiger mit Simplot 1.0 erzeugter Grafiken finden Sie unter Beispiele, oder durch einen Klick auf die nachfolgend dargestellte Schaltfläche.

Zu Beispielen von SimPlot 1.0
 
Videos zu einigen mit diesem Programm erzeugten Animationen finden Sie unter Videos, oder einen Klick auf die nachfolgend dargestellte Schaltfläche ausführen.
 
Zu den Videos zu SimPlot 1.0

Zur Inhaltsseite