PhysProf - Impulssatz - Elastische Stöße - Unelastischer Stoß

PhysProf - Physik-Software - Impulssatz

Fachthemen: Impulssatz - Stoß

PhysProf - Dynamik - Ein Programm zur Visualisierung physikalischer Sachverhalte mittels Simulationen und 2D-Animationen für die Schule, das Abitur, das Studium sowie für Lehrer, Ingenieure und alle die sich für Physik interessieren.

PhysProf - Physikprogramm mit Animationen - Impulssatz

Online-Hilfe für das Modul
zur Simulation des elastischen und unelastischen Stoßes.

Dieses Teilprogramm ermöglicht die Durchführung interaktiver Analysen zu diesem Fachthema
sowie eine Untersuchung der entsprechenden physikalischen Sachverhalte.

Es eignet sich zudem als Begleitung zu Versuchen im Physikunterricht, unterstützt dabei ein tiefergehendes Verständnis zu diesem Themengebiet zu erlangen und kann zum Lösen vieler diesbezüglich relevanter Aufgaben eingesetzt werden.

PhysProf - Programm zur Visualisierung physikalischer Sachverhalte
 

Weitere relevante Seiten zu diesem Programm


Durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Schaltfläche gelangen Sie zur Startseite dieser Homepage.
 
Zur Startseite dieser Homepage
 
Durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Schaltfläche gelangen Sie zur Videoauswahl zu PhysProf 1.1.
 
Zu den Videos zu PhysProf 1.1
 
Durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Schaltfläche können Sie eine kostenlose Demoversion des Programms PhysProf 1.1 herunterladen.

Zum Download der Demoversion von PhysProf 1.1
 

Themen und Stichworte zu diesem Modul:
Elastischer Stoß - Unelastischer Stoß - Zentraler Stoß - Zentraler elastischer Stoß - Zentraler unelastischer Stoß - Impulserhaltungssatz - Inelastischer Stoß - Elastische Stöße - Stoß zweier Kugeln - Rückstoß - Rückstoßimpuls - Energiesatz - Energieerhaltungssatz - Erhaltungssatz - Berechnen - Impulserhaltung - Kraftstoß - Bewegung - Stoßvorgänge - Stoßgesetze - Realer Stoß - Mechanik - Formel - Physikalische Formel - Körper - Verformungsarbeit - Impuls - Dynamik - Stöße - Geschwindigkeit - Erklärung - Kugeln - Wucht - Masse - Energie - Arbeit - Formeln - Gesamtimpuls - Simulation - Impulssatz - Teilelastischer Stoß - Gerader elastischer Stoß - Zentraler gerader elastischer Stoß - Verformung - Stoßparameter - Verformungsenergie - Innere Energie - Stoß - Stoßzahl - k - Zusammenstoß - Aufprall - Kollision - Zusammenprall - Vektoriell - Definition - Beschreibung - Einheit - Simulator - Stoß berechnen - Berechnung - Gesetzmäßigkeiten - Beispiel - Bild - Vorgang - Arbeitsblatt - Arbeitsblätter - Unterrichtsmaterial - Unterrichtsmaterialien - Lernen - Erlernen - Aufgaben - Lösungen - Grafik - Physik - Physikalisch - Impulse - Impulsänderung - Stoßprozess - Stoßprozesse - Darstellen - Darstellung - Herleitung - Beweis - Ablauf - Abläufe - Was - Wie - Weshalb - Was ist - Warum - Welche - Welcher - Welches - Wodurch - Bedeutung - Was bedeutet - Erklärung - Einfach erklärt - Begriff - Begriffe - Abituraufgaben - Abiturvorbereitung - Abitur - Abi - Leistungskurs - LK - Klassenarbeit - Klassenarbeiten - Anwendungsaufgaben - Grundlagen - Einführung - Verändern - Veränderung - Ändern - Änderung - Untersuchen - Grafische Darstellung - Kollision zweier Kugeln - Kollision zweier Körper - Einheit - Einheiten - Physikalische Einheit - Formelzeichen - Präsentation - Versuch - Physikunterricht - Berechnungsformel - Rechner - Rückstoß - Rückstoßprinzip - Rückstoßgeschwindigkeit - Dezentraler Stoß - Nicht zentraler Stoß - Schiefer Stoß - Schiefer elastischer Stoß - Nicht zentrale Stöße - Nicht zentraler elastischer Stoß

 
Durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Schaltfläche gelangen Sie zum Inhaltsverzeichnis der in PhysProf 1.1 implementierten Module bzw. zur Bestellseite für das Programm.
 
 Zum Inhaltsverzeichnis von PhysProf 1.1 PhysProf 1.1 bestellen
  

Impulssatz


PhysProf - Impulserhaltungssatz - Stoß zweier Kugeln - Erhaltungssatz - Bewegungsenergie - Energieerhaltungssatz - Berechnen - Berechnung - Rechner - Elastischer Stoß - Unelastischer Stoß - Simulation - Animation - Darstellen - Grafisch
Modul Impulssatz


 
Das Unterprogramm [Mechanik I] - [Impulssatz] ermöglicht die Simulation des elastischen und des unelastischen Stoßes.
 

PhysProf - Impulssatz - Elastischer Stoß - Unelastischer Stoß - Zentraler Stoß - Zentraler elastischer Stoß - Plastischer Stoß - Zentraler unelastischer Stoß - Unelastischer Stoß - Elastische Stöße - Rückstoßimpuls - Energiesatz - Rechner - Berechnen
Impulssatz - Elastischer Stoß - Abbildung 1
 

PhysProf - Impulserhaltungssatz - Stoß zweier Kugeln - Erhaltungssatz - Wucht - Formeln - Teilelastischer Stoß - Gerader elastischer Stoß - Zentraler gerader elastischer Stoß - Verformung - Stoßparameter - Verformungsenergie - Mechanik - Rechner - Grafik - Simulation
Impulssatz - Unelastischer Stoß - Abbildung 2


PhysProf - Impuls - Dynamik - Stöße - Geschwindigkeit - Masse - Energie - Geschwindigkeit - Zusammenprall - Beschreibung - Einheit - Gesetzmäßigkeiten  - Unterrichtsmaterial - Unterrichtsmaterialien - Aufgaben - Darstellung - Berechnung - Beispiel - Bild - Vorgang - Rechner
Impulssatz - Unelastischer Stoß - Abbildung 3

 
Definition der Dynamik: In der Physik wird mit Hilfe der Dynamik die Wirkung von Kräften behandelt. Sie ist ein Teilgebiet der Mechanik und beschreibt die Bewegung von Körpern in Abhängigkeit der auf sie einwirkenden Kräfte. Sie gliedert sich in die wesentlichen Themenbereiche Statik (ruhende Körper) und Kinetik (Änderung der Bewegungsgrößen). Hierzu zählt auch das nachfolgend behandelte Thema Impulssatz.
 
Als Stoß wird der Zusammenprall (der Zusammenstoß bzw. der Aufprall oder die Kollision) zweier Körper beschrieben. Dies geschieht beispielsweise bei der Kollision zweier Kugeln. Während derer Berührung findet ein Energie- und Impulsaustausch statt. Beim elastischen wie beim unelastischen Stoß gelten sowohl der Energieerhaltungssatz (Energiesatz), wie auch der Impulserhaltungssatz. Als Erhaltungssatz bezeichnet man in der Physik die Formulierung der beobachteten Tatsache, dass sich der Wert einer Größe, Erhaltungsgröße genannt, in bestimmten physikalischen Prozessen nicht ändert.

Unter dem Impuls eines Körpers wird das Produkt seiner Masse und seiner Geschwindigkeit verstanden. Der Impuls wird umgangssprachlich auch als Wucht bezeichnet.

 

Impulssatz - Gleichung - 1
 

p: Impuls des Körpers [kg·m/s]

m: Masse des Körpers [kg]

v: Geschwindigkeit des Körpers [m/s]
 

Der Gesamtimpuls eines abgeschlossenen Systems ist konstant. Es gilt:
 

Impulssatz - Gleichung - 2
 

Aufgrund des Prinzips der Impulserhaltung bedeutet dies, dass der Gesamtimpuls mehrerer erfolgter Einzelimpulse kostant ist. Der Gesamtimpuls bildet sich aus der Summe aller erfolgter Impulse, verursacht durch die daran beteiligten Körper.

Bei einem zentralen Stoß verläuft die Verbindungsgerade der Schwerpunkte beteiligter Körper vertikal zu deren Berührfläche. Ist diese Bedingung bei der Ausführung eines Stoßes nicht erfüllt, so handelt es sich um einen nicht zentralen Stoß.
 
Als Rückstoß wird diejenige Gegenreaktion bezeichnet, die eintritt, wenn die Beschleunigung einer Masse erfolgt. Seine Richtung ist die dieser Beschleunigung entgegengesetzte Richtung. Er stellt diejenige Kraft dar, die auf einen Körper einwirkt, wenn eine Masse von ihm abgestossen wird.

Als Verformungsarbeit wird die Arbeit bezeichnet, die verrichtet wird, wenn auf einen Körper eine Kraft wirkt und dieser sich hierbei verformt.

   

I - Elastischer Stoß

 
Beim elastischen Stoß (gerade, zentral) besitzen beide Körper nach dem Zusammenprall, nach Betrag und Richtung, veränderte Geschwindigkeiten. Bei einem geraden zentralen Stoß bewegen sich die Massenmittelpunkte beider Körper auf einer gemeinsamen Geraden.


PhysProf - Elastischer Stoß - Zentraler Stoß - Zentraler elastischer Stoß - Masse - Impulssatz - Impuls - Berechnen - Formel

Es gilt nach dem Impulssatz:
 

Impulssatz - Gleichung - 3
 

und nach dem Energiesatz:
 

Impulssatz - Gleichung - 4
 

und hieraus:
 

Impulssatz - Gleichung - 5
 

und aus diesen Zusammenhängen:
 

Impulssatz - Gleichung - 6

Impulssatz - Gleichung - 7
 

Hierbei sind:

m1: Masse des Körpers 1 [kg]

m2: Masse des Körpers 2 [kg]

v1: Geschwindigkeit des Körpers 1 vor dem Stoß [m/s]

v2: Geschwindigkeit des Körpers 2 vor dem Stoß [m/s]

v1': Geschwindigkeit des Körpers 1 nach dem Stoß (Rückstoß) [m/s]

v2': Geschwindigkeit des Körpers 2 nach dem Stoß (Rückstoß) [m/s]

PhysProf  - Stoß - Rückstoß - Elastischer Stoß - Impuls - Impulssatz - Zentraler Stoß - Impulserhaltungssatz - Berechnen - Formel
 

II - Unelastischer Stoß


Sind die bei einem Stoßvorgang beteiligten Körper unelastisch, so verformen sie sich an ihren Berührungsstellen und bewegen sich daraufhin mit gemeinsamer Geschwindigkeit weiter. Beim unelastischen Stoß wird ein Teil der Gesamtenergie in innere Energie (Verformungsenergie) umgewandelt.

PhysProf - Unelastischer Stoß - Masse - Impulssatz - Impuls - Berechnen - Formel

Aus
 

Impulssatz - Gleichung - 8
 

ergibt sich
 

Impulssatz - Gleichung - 9
 

Aus den Energien der Körper vor dem Stoß
 

Impulssatz - Gleichung - 10
 

und nach dem Stoß
 

Impulssatz - Gleichung - 11
 

kann die Verformungsarbeit errechnet werden:
 

Impulssatz - Gleichung - 12
 

Hierbei sind:

m1: Masse des Körpers 1 [kg]

m2: Masse des Körpers 2 [kg]

v1: Geschwindigkeit des Körpers 1 vor dem Stoß [m/s]

v2: Geschwindigkeit des Körpers 2 vor dem Stoß [m/s]

v: Gemeinsame Geschwindigkeit beider Körper nach dem Stoß [m/s]

E1: Summe der Bewegungsenergien beider Körper vor dem Stoß [J]

E2: Summe der Bewegungsenergien beider Körper nach dem Stoß [J]

W: Verformungsarbeit [J]

 

Programmbedienung - Beispiel

 
Legen Sie zunächst durch die Aktivierung des Kontrollschalters Elastischer Stoß bzw. Unelastischer Stoß fest, welchen dieser Zusammenhänge Sie analysieren möchten.

Durch die Positionierung der Rollbalken m1 und m2 legen Sie die Massen der beiden Wagen fest. Die Zuweisung der Geschwindigkeiten, die die Wagen vor dem Eintreten des Stoßes besitzen, bestimmen Sie durch die Positionierung der Rollbalken v1 und v2. Das Programm gibt hierauf die Werte für die Impulse p1 und p2 aus. Zudem zeigt es die Werte für die Energien E1' und E2' an. Es sind dies die Bewegungsenergien die die Wagen vor dem Stoß besitzen.

Bei Ausführung eines Klicks auf den Schalter Start führt das Programm die Simulation aus. Nach dem Eintreten des Stoßes werden die zudem Werte für die Geschwindigkeiten v1 und v2 ausgegeben, die die beiden Wagen hierauf besitzen.

Wird die Schaltfläche Urzustand bedient, so haben Sie die Möglichkeit, die Darstellung in den Anfangszustand zurückversetzen zu lassen. Beim unelastischen Stoß können Sie durch die Aktivierung des Kontrollkästchens Dauer-Simu festlegen, ob die Animation stetig wiederholt werden soll.
 

III - Teilelastischer Stoß

 
Der elastische sowie der unelastische Stoß sind Idealfälle, welche in der Realität nicht auftreten. Vielmehr wird beim elastischen Stoß ein Teil der Verformungsarbeit wieder in kinetische Energie zurückverwandelt bzw. durch Reibung in andere Energieformen umgewandelt. Es handelt sich hierbei um einen teilelastischen Stoß. Somit tritt ein Energieverlust auf, welcher wie folgt näherungsweise ermittelt werden kann.


Teilelastischer Stoß - Formel - 1
Aufrund des hierbei auftretenden Energieverlusts sind die Geschwindigkeiten der beiden Körper nach erfolgtem teilelastischen Stoß
geringer als nach einem elastischen Stoß. Sie können mit den nachfolgend aufgeführten Formeln berechnet werden.


Teilelastischer Stoß - Formel - 2

Teilelastischer Stoß - Formel - 3

Hierbei sind:
 

m1: Masse des Körpers 1 [kg]

m2: Masse des Körpers 2 [kg]

v1: Geschwindigkeit des Körpers 1 vor dem Stoß [m/s]

v2: Geschwindigkeit des Körpers 2 vor dem Stoß [m/s]

v1': Geschwindigkeit des Körpers 1 nach dem Stoß [m/s]

v2': Geschwindigkeit des Körpers 2 nach dem Stoß [m/s]

k: Stoßzahl
 

IV - Nicht zentraler Stoß - Schiefer Stoß

 
Beim geraden Stoß befinden sich die Bahnen, auf denen sich die Körper aufeinander zu bewegen, auf einer Linie. Diese Linie verläuft durch den Schwerpunkt der beteiligten Körper. Dies trifft beim schiefen Stoß (nicht zentralen Stoß bzw. dezentralen Stoß) nicht zu. Nachfolgend gezeigt sind die Abbildungen zweier unterschiedlicher schiefer Stöße.


PhysProf - Dezentraler Stoß - Nicht zentraler Stoß - Schiefer Stoß - Schiefer elastischer Stoß - Nicht zentrale Stöße - Nicht zentraler Stoß - Berechnen - Formel - 1

PhysProf - Dezentraler Stoß - Nicht zentraler Stoß - Schiefer Stoß - Schiefer elastischer Stoß - Nicht zentrale Stöße - Nicht zentraler Stoß - 2

Die Durchführung von Berechnungen und die Ausgabe grafischer Darstellungen zu schiefen Stößen sind in diesem Unterprogramm nicht möglich.
 

Rückstoß

 
Als Rückstoß wird die Gegenreaktion bezeichnet, die dann eintritt, wenn die Beschleunigung einer Masse erfolgt. Seine Richtung ist der Richtung der Beschleunigung entgegengesetzt. Er entspricht der Kraft, die auf einen Körper wirkt, wenn von diesem ausgehend eine Masse abgestoßen wird. Er ist eine Folge der Impulserhaltung und wird unter anderem zum Antrieb von Raketen genutzt. Es kann sich beispielsweise um einen Vorgang handeln, bei dem aufgrund einer chemischen Reaktion die Umwandlung von innerer Energie in kinetische Energie erfolgt. Für den Rückstoß gilt:

(m1 + m2)
·v = m1·v' + m2·v'

m1: Masse des Körpers 1 [kg]
m2: Masse des Körpers 2 [kg]
v: Gemeinsame Geschwindigkeit beider Körper vor dem Rückstoß [m/s]
v1: Geschwindigkeit des Körpers 1 nach dem Rückstoß (Rückstoßgeschwindigkeit) [m/s]
v2: Geschwindigkeit des Körpers 2 nach dem Rückstoß (Rückstoßgeschwindigkeit) [m/s]

Geschwindigkeiten und Impulse, welche von links nach rechts vorliegen bzw. erfolgen, erhalten positive Vorzeichen, entgegengesetzte Richtungen werden negativ gekennzeichnet.

Der Rückstoß wird bei Düsentriebwerken und Raketen zu deren Antrieb ausgenutzt. Sie werden durch den Rückstoß ausströmender Gase vorwärts bewegt. Zur Fortbewegung von Flugapparaten dieser Art werden die Prinzipien des Impulserhaltungssatzes genutzt. Die Anwendung dieser Gesetzmäßigkeit wird das Raketenprinzip bzw. Rückstoßprinzip genannt.

 

Stoßzahl

 
Die Stoßzahl beschreibt das Verhältnis der endgültigen zur anfänglichen Relativgeschwindigkeit zwischen zwei Objekten, nachdem sie kollidiert sind.

PhysProf - Stoßzahl - Berechnen - Formel
Sie wird wie folgt beschrieben:

PhysProf - Stoßzahl - Formel

k: Stoßzahl
h1: Fallhöhe
h2: Höhe des Rückpralls

 
 

Kraftstoß - Impulsänderung

 
Ein Kraftstoß (eine Impulsänderung) kennzeichnet die Einwirkungsdauer (das Zeitintervall) einer Kraft auf einen Körper der Masse m. Ein Impuls hingegen beschreibt den Bewegungszustand eines Körpers unter Berücksichtigung seiner Masse. Er ist eine vektorielle Größe. Seine Richtung entspricht der der einwirkenden Kraft.

1. Konstante Kraft


PhysProf - Kraftstoß - Impulsänderung - Konstante Kraft - Berechnen - Formel

Ist die Kraft F innerhalb des Zeitintervalls Δt = t2-t1 konstant, so kann der Kraftstoß wie folgt berechnet werden:

PhysProf -Kraftstoß - Formel - 1
 
2. Nicht konstante Kraft


PhysProf - Kraftstoß - Impulsänderung - Nicht konstante Kraft - Berechnen - Formel
Ist die Kraft F innerhalb des Zeitintervalls Δt = t2-t1 nicht konstant, so gilt:

PhysProf -Kraftstoß - Formel - 2

 
 Weitere Screenshots zu diesem Modul


PhysProf - Zentraler Stoß - Zentraler elastischer Stoß - Plastischer Stoß - Zentraler unelastischer Stoß - Bewegung - Realer Stoß - Physikalische Formel - Körper - Verformungsarbeit - Impulssatz - Physik - Physikalisch - Impulse - Rechner - Berechnen - Impulserhaltung - Kraftstoß - Stoßvorgänge - Stoßgesetze - Grafik - Simulation
Impulssatz - Zusätzliche Abbildung 1


PhysProf - Impulssatz - Präsentation - Versuch - Physikunterricht - Berechnungsformel - Nicht zentrale Stöße - Nicht zentraler elastischer Stoß - Impulserhaltungssatz - Stoß zweier Kugeln - Innere Energie - Zusammenstoß - Aufprall - Vektoriell - Definition - Bewegungsenergie - Energieerhaltungssatz - Berechnen - Impulserhaltung - Mechanik - Rechner - Grafik - Simulation - Impulserhaltung
Impulssatz - Zusätzliche Abbildung 2


PhysProf - Erhaltungssatz - Bewegungsenergie - Energieerhaltungssatz - Arbeit - Formeln - Impulserhaltung - Berechnen - Gesamtimpuls - Simulation - Stoß - Stoßgesetze - Simulator - Stoß berechnen - Berechnung - Beispiel - Bild - Arbeitsblatt - Arbeitsblätter - Vorgang - Rechner - Mechanik - Formel - Kollision
Impulssatz - Zusätzliche Abbildung 3

 
Arbeitsblätter - Unterrichtsmaterialien - Nutzung zu Unterrichtszwecken

 
Mit Hilfe dieses Programms lassen sich unter anderem Grafiken für Arbeitsblätter zur nichtkommerziellen Nutzung für Unterrichtszwecke erstellen. Beachten Sie hierbei jedoch, dass jede Art gewerblicher Nutzung dieser Grafiken und Texte untersagt ist und dass Sie zur Verfielfältigung hiermit erstellter Arbeitsblätter und Unterrichtsmaterialien eine schriftliche Genehmigung des Autors (unseres Unternehmens) benötigen.

Diese kann von einem registrierten Kunden, der im Besitz einer gültigen Softwarelizenz für das entsprechende Programm ist, bei Bedarf unter der ausdrücklichen Schilderung des beabsichtigten Verfielfältigungszwecks sowie der Angabe der Anzahl zu verfielfältigender Exemplare für das entsprechende Arbeitsblatt unter der auf der Impressum-Seite dieses Angebots angegebenen Email-Adresse eingeholt werden. Es gelten unsere AGB.

 

Aufgaben - Lernen

  
Dieses Programm eignet sich neben seinem Einsatz als Berechnungs- bzw. Animationsprogramm zudem zum Lernen, zur Aneignung entsprechenden Fachwissens, zum Verstehen sowie zum Lösen verschiedener Aufgaben zum behandelten Fachthema. Durch seine einfache interaktive Handhabbarkeit bietet es die auch Möglichkeit der Durchführung unterschiedlicher Untersuchungen hierzu. Des Weiteren eignet es sich beim Üben dazu, um das Erlernte hinsichtlich praktizierter Übungen bzw. bearbeiteter Übungsaufgaben zu überprüfen und hierzu erworbenes Wissen festigen zu können.

Es kann sowohl zur Einführung in das entsprechende Fachthemengebiet, wie auch zur Erweiterung des bereits hierzu erlangten Fachwissens sowie als Unterstützung bei der Bearbeitung von Anwendungsaufgaben genutzt werden. Des Weiteren eignet es sich auch als Begleiter bei der Bearbeitung von Abituraufgaben sowie zur Vorbereitung auf Klassenarbeiten, zur Unterstützung bei der Abiturvorbereitung und zur Intensivierung des erforderlichen Wissens beim Abitur (Abi) im entsprechenden Leistungskurs (LK).
 
Mittels der anschaulichen Gestaltung und einfachen Bedienbarbarkeit einzelner Module dieser Software können Fragen zum entsprechenden Themengebiet, die mit den Worten Was ist?, Was sind?, Wie?, Wieviel?, Was bedeutet?, Weshalb?, Warum? beginnen beantwortet werden.

Eine Herleitung dient dazu, zu erklären, weshalb es zu einer Aussage kommt. Derartige Folgerungen sind unter anderem dazu nützlich, um zu verstehen, weshalb eine Formel bzw. Funktion Verwendung finden kann. Dieses Modul kann auch in diesem Fall hilfreich sein und ermöglicht es durch dessen Nutzung oftmals, einer entsprechenden Herleitung bzw. einem Beweis zu folgen, oder einen Begriff zum entsprechenden Fachthema zu erklären.
 
Bei Fragen deren Wörter Welche?, Welcher?, Welches?, Wodurch? bzw. Wie rechnet man? oder Wie berechnet man? sind, können zugrunde liegende Sachverhalte oftmals einfach erklärt und nachvollzogen werden. Auch liefert diese Applikation zu vielen fachthemenbezogenen Problemen eine Antwort und stellt eine diesbezüglich verständliche Beschreibung bzw. Erklärung bereit. 

 

Video

 

Nachfolgend finden Sie ein Video zu diesem Fachthema, welches Sie durch die Ausführung eines Klicks
auf die nachfolgend gezeigte Grafik abspielen lassen können.

Weitere Videos zu einigen in PhysProf implementierten Modulen sind auf Youtube unter den folgenden Adressen abrufbar:

Schräger Wurf - Schiefer Wurf, Waagerechter Wurf - Horizontaler Wurf, Hookesches Gesetz, Mechanische Arbeit, Zweites Newtonsches Gesetz, Drittes Newtonsches Gesetz, Gedämpfte mechanische Schwingung, Bewegungen auf einer Kreisbahn, Hebelgesetz, Chaotisches Doppelpendel, Mathematisches Pendel, Freier Fall und Luftwiderstand, Harmonische Schwingungen, Molekularbewegungen, Brownsche Bewegungen, Potentielle und kinetische Energie, Ideale Strömung - Volumenstrom, Druck in Flüssigkeiten, Wellen - Simulationen, Zusammengesetzte Bewegung, Bewegungen in der Ebene, Carnotscher Kreisprozess, Adiabatische Zustandsänderung, Isotherme Zustandsänderung, Isobare Zustandsänderung, Isochore Zustandsänderung, Beugung am Spalt, Hohlspiegel, Sammellinse, Zerstreuungslinse, Wechselstromkreise, RLC-Kreis - RLC-Schaltung, RL-Kreis  - RL-Schaltung, RC-Kreis - RC-Schaltung, Resonanz - Resonanzkurve, Widerstände im Wechselstromkreis, Schwingungen und deren Überlagerung, Plattenkondensator, Ladung und Entladung von Kondensatoren, Reihenschaltung und Parallelschaltung, Lissajou-Figuren, 1. Keplersches Gesetz, 2. Keplersches Gesetz, 3. Keplersches Gesetz

 
   
Kurzbeschreibungen einiger Module zu entsprechenden Themenbereichen

Eine kleine Übersicht in Form von Bildern und kurzen Beschreibungen über einige zu den einzelnen Fachthemengebieten dieses Programms implementierte Unterprogramme finden Sie unter Kurzbeschreibungen von Modulen zum Themengebiet Mechanik Kurzbeschreibungen von Modulen zum Themengebiet Elektrotechnik Kurzbeschreibungen von Modulen zum Themengebiet Optik - Kurzinfos zum Themengebiet Thermodynamik sowie unter Kurzbeschreibungen von Modulen zu sonstigen Themengebieten.
 
Nützliche Infos zu diesem Themengebiet

 
Hilfreiche Informationen zu diesem Fachthema sind unter
Wikipedia - Impulserhaltungssatz sowie unter Wikipedia - Stoß zu finden.
 

Weitere implementierte Module zum Themenbereich Mechanik

 
PhysProf - Auftrieb - Auftriebskraft - Auftrieb berechnen - Auftriebskraft berechnen - Hydrostatik - Gewichtskraft - Schwimmstabilität - Schwimmende Körper - Schwimmender Körper - Schwebender Körper - Volumen - Dichte - Wichte - Dichtetabelle - Schwerkraft - Fallbeschleunigung - Eintauchtiefe - Tiefgang - Experiment - Rechner - Schwerkraft - BerechnenPhysProf - Gewicht - Gas - Flüssigkeit - Physikalische Formel - Formel - Formelzeichen - Einheit - Physikalische Einheit - Erdbeschleunigung - Dichte umrechnen - Dichteeinheiten - Dichteberechnung - Gase - Gasförmige Stoffe - Mittlere Dichte - Durchschnittliche Dichte - Normdichte - Dichte von Stoffen - Berechnen
 

4-Takt-Ottomotor - Gleichförmige und gleichförmig beschleunigte Bewegung - Bewegung und Geschwindigkeit - Geschwindigkeit und Beschleunigung - Wellen - Druck in Flüssigkeiten - Ideale Strömung - Kinetische und potentielle Energie - Brownsche Bewegung - Molekularbewegung - Harmonische Schwingungen - Kreisbahnbewegung - Auftrieb - Geneigte Ebene - Freier Fall - Waagerechter und schiefer Wurf - Pendel - Chaos-Doppelpendel - Gedämpfte mechanische Schwingung - Rolle und Flaschenzug - Balkenwaage - Hebelgesetz - Zweites Newtonsches Gesetz - Drittes Newtonsches Gesetz - Mechanische Arbeit - Hookesches Gesetz
 

Screenshot dieses Moduls
 

PhysProf - Stoß - Impuls - Unelastisch - Zentral - Zentraler elastischer Stoß - Plastischer Stoß - Zentraler unelastischer Stoß - Ablauf - Abläufe - Was ist - Kollision zweier Kugeln - Kollision zweier Körper - Einheit - Einheiten - Physikalische Einheit - Formelzeichen - Berechnung - Rechner
Unterprogramm Impulssatz
 

Screenshot eines weiteren Moduls von PhysProf
 

PhysProf - RLC-Schaltung - RLC Reihenschaltung - RLC-Glied - Dämpfung - Reihenschwingkreis - Schwingkreis - Gedämpfter Schwingkreis - Serienschwingkreis - Elektromagnetische Schwingungen - Widerstand - Kondensator - Kapazität - Induktivität - Spule - Ladung - Frequenz - Kennlinie - Spannung - Stromstärke - Zeitkonstante - Periode - Kreisfrequenz - Berechnen - Zeit - Rechner - Simulation - Berechnung - Darstellen - Diagramm - Formel - Rechner
PhysProf 1.1 - Unterprogramm RLC-Kreis
 

Screenshot eines Moduls von MathProf


MathProf - Parameterkurven - Parametergleichungen - Parameterdarstellung - Funktionen - Parametrisierte Kurven - Kurven - Grafisch - Graph - Darstellen - Plotter - Grafik - Animationen - Simulation - Rechner - Berechnen - Funktionsgraph - 2D - Plotten - Zeichnen - Kurvenplotter - Bild
MathProf 5.0 - Unterprogramm Kurven in Parameterform
 

Screenshot einer mit SimPlot erstellten Animationsgrafik


SimPlot - Animationen - Präsentationen - Grafiken - Schaubilder - Visualisierung - Programm - Interaktive Grafik - Bilder - Computeranimationen - Infografik - Software - Plotter - Rechner - Computersimulation - Darstellen - Technisch - Datenvisualisierung - Animationsprogramm - Wissenschaft - Technik
SimPlot 1.0 - Grafik-  und Animationsprogramm für unterschiedlichste Anwendungszwecke

 
Unsere Produkte
 
I - PhysProf 1.1
Physik interaktiv
 
PhysProf 1.1 ist ein Programm für alle, die die Aufgabe oder das Ziel haben, sich physikalische Gesetzmäßigkeiten und Gegebenheiten zu verdeutlichen. Es spricht alle an, die sich für die Ergründung physikalischer Prozessabläufe und derartige Zusammenhänge interessieren. In zahlreichen Unterprogrammen besteht die Möglichkeit, Veränderungen von Einflussgrößen manuell, oder durch die Ausgabe automatisch ablaufender Simulationsprozesse in Echtzeit zu steuern und zu analysieren. Inhaltlich umfasst es ca. 70 verschiedene Unterprogramme zu den Fachthemenbereichen Mechanik, Elektrotechnik, Thermodynamik und Optik.
 

PhysProf - Bilder zum Programm - Statistische Messwertanalyse - Zusammenhang von Messwerten - Regressionsanalyse - Vektorprojektion - RC-Kreis - RL-Kreis - RLC-Kreis - Resonanz - Wechselstromkreis - Bohrsches Atommodell - Keplersche Gesetze
 

Durch die Benutzung dieses Programms wird es ermöglicht, bereits bekannte Fachthemeninhalte aufzuarbeiten und entsprechende Sachverhalte numerisch wie auch grafisch zu analysieren. Mittels der freien Veränderbarkeit der Parameter von Einflussgrößen bei der Ausgabe grafischer Darstellungen besteht in vielen Unterprogrammen die Möglichkeit, Veränderungen an dargestellten Zusammenhängen manuell oder durch die Anwendung automatisch ablaufender Simulationsprozesse in Echtzeit zu steuern und zu analysieren.
 
Kurzinfos zu Inhalten einiger Unterprogramme von Physprof 1.1 erhalten Sie unter:
 

Es verfügt über eine umfangreiche Programmhilfe mit ca. 300 Seiten.

Nachfolgend finden Sie ein Video zu einem in PhysProf 1.1 unter dem Themenbereich Mechanik eingebundenen Unterprogramm,welches Sie durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Grafik abspielen lassen können.

Nachfolgend finden Sie ein Video zu einem in PhysProf 1.1 unter dem Themenbereich Elektrotechnik eingebundenen Unterprogramm, welches Sie durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Grafik abspielen lassen können.

Nachfolgend finden Sie ein Video zu einem in PhysProf 1.1 unter dem Themenbereich Thermodynamik eingebundenen Unterprogramm, welches Sie durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Grafik abspielen lassen können.

Weitere Videos zu einigen in PhysProf implementierten Modulen finden Sie, indem Sie den Reiter PhysProf-Videos wählen, oder durch einen Klick auf die nachfolgend dargestellte Schaltfläche. 
 
Zu den Videos zu PhysProf 1.1
 
 
 
   
 
II - MathProf 5.0
Mathematik interaktiv
 
MathProf 5.0 ist ein Programm für alle, die die Aufgabe oder das Ziel haben, sich mathematische Sachverhalte auf einfache Weise zu verdeutlichen. Zudem spricht es diejenigen an, die sich für Mathematik interessieren, oder mathematische Probleme verschiedenster Art zu lösen haben und von grafischen 2D- und 3D-Echtzeitdarstellungen sowie Animationen beeindruckt sind.
 

Bilder zum Programm MathProf 5.0 - Analysis - Trigonometrie - Algebra - 3D-Mathematik - Vektoralgebra - Geometrie
 

Es eignet sich insbesondere dafür, um interaktive grafische Untersuchungen sowie numerische Berechnungen zu entsprechenden Fachthemen durchführen zu lassen. Mehr als 300 verschiedene Unterprogramme decken die mathematischen Themenbereiche Analysis, Geometrie, Trigonometrie, Algebra, Stochastik, 3D-Mathematik und Vektoralgebra großflächig ab.


Bilder zum Programm MathProf 5.0 - Analysis - Trigonometrie - Algebra - 3D-Mathematik - Stochastik - Vektoralgebra - Numerisch - Grafisch - Plotten - Graph


Durch die Nutzbarkeit vieler implementierter grafischer Features bestehen vielseitige gestaltungstechnische Möglichkeiten, ausgegebene Grafiken in entsprechenden Unterprogrammen auf individuelle Anforderungen anzupassen. Durch die freie Veränderbarkeit von Parametern und Koordinatenwerten bei der Ausgabe grafischer Darstellungen, besteht in vielen Modulen zudem die Möglichkeit, Veränderungen an dargestellten Gebilden und Zusammenhängen manuell oder durch die Verwendung automatisch ablaufender Simulationsprozesse in Echtzeit zu steuern und zu analysieren.
 
Es verfügt über eine umfangreiche Programmhilfe mit ca. 1600 Seiten.


Eine Übersicht aller in MathProf 5.0 zur Verfügung stehender Programmteile finden Sie im MathProf - Inhaltsverzeichnis, oder durch einen Klick auf die nachfolgend dargestellte Schaltfläche.
 
Zum Inhaltsverzeichnis von MathProf 5.0
 
Kurzinfos zu Inhalten einiger in MathProf 5.0 eingebundnener Unterprogramme erhalten Sie unter:
 

 Nachfolgend finden Sie ein Video zu einem in MathProf 5.0 unter dem Themenbereich 3D-Mathematik eingebundenen Unterprogramm, welches Sie durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Grafik abspielen lassen können.
 Nachfolgend finden Sie ein Video zu einem in MathProf 5.0 unter dem Themenbereich Analysis eingebundenen Unterprogramm,, welches Sie durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Grafik abspielen lassen können.
Nachfolgend finden Sie ein Video zu einem in MathProf 5.0 unter dem Themenbereich Vektoralgebra eingebundenen Unterprogramm, welches Sie durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Grafik abspielen lassen können.
Weitere Videos zu einigen in MathProf implementierten Modulen finden Sie, indem Sie den Reiter MathProf-Videos wählen, oder durch einen Klick auf die nachfolgend dargestellte Schaltfläche.
 
 
 
 
III - SimPlot 1.0

Visualisierung und Simulation interaktiv
 

SimPlot 1.0 ist eine Anwendung, welche es unter anderem durch interaktiv erstellbare Präsentationen ermöglicht, sich Sachverhalte aus vielen technischen, wissenschaftlichen und anderen Bereichen grafisch darstellen und diese multifunktional sowohl statisch, wie auch in Form bewegter Grafiken ausgeben zu lassen. Das Programm erlaubt die Erstellung von Gebilden mit zweidimensionalen grafischen Objekten, welche als geometrische Figuren und Bilder zur Verfügung stehen.
 
Es bietet zudem die Möglichkeit, Zusammenhänge im Bereich der Planimetrie auf einfache Weise interaktiv zu analysieren. Unter anderem wird es ermöglicht, mit erzeugten Gebilden geometrische Transformationen durchzuführen und diesen automatisch ablaufende Bewegungs- und Verformungsprozesse zuzuweisen.

 
Bilder zum Programm SimPlot 1.0 - Zweidimensionale Grafiken, Simulationen und Animationen für unterschiedlichste Anwendungsbereiche

 
SimPlot kann sowohl zur Erstellung von Infografiken, zur dynamischen Datenvisualisierung, zur Auswertung technisch-wissenschaftlicher Zusammenhänge sowie zur Erzeugung bewegter Bilder für verschiedenste Anwendungsbereiche eingesetzt werden. Neben der Bereitstellung vieler mathematischer Hilfsmittel und zusätzlicher Unterprogramme erlaubt es auch die Einblendung von Hilfslinien zur Echtzeit, welche dienlich sind, um sich relevante Sachverhalte und Zusammenhänge unmittelbar begreiflich zu machen.

Dieses Programm verfügt über eine umfangreiche Programmhilfe mit ca. 900 Seiten.
 
Eine Inhaltsübersicht dessen finden Sie unter SimPlot - Inhaltsverzeichnis, oder durch einen Klick auf die nachfolgend dargestellte Schaltfläche.

Zum Inhaltsverzeichnis von SimPlot 1.0
 
Beispiele einiger mit Simplot 1.0 erzeugter Grafiken finden Sie unter Beispiele, oder durch einen Klick auf die nachfolgend dargestellte Schaltfläche.

Zu Beispielen von SimPlot 1.0

Nachfolgend finden Sie ein Video zu einer mit SimPlot 1.0 erstellten Animationsgrafik, welches Sie durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Grafik abspielen lassen können.

Nachfolgend finden Sie ein Video zu einer mit SimPlot 1.0 erstellten Animationsgrafik, welches Sie durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Grafik abspielen lassen können.

Nachfolgend finden Sie ein Video zu einer mit SimPlot 1.0 erstellten Animationsgrafik, welches Sie durch die Ausführung eines Klicks auf die nachfolgend gezeigte Grafik abspielen lassen können.

Weitere Videos zu einigen mit SimPlot erzeugten Animationen finden Sie unter SimPlot-Videos, oder durch einen Klick auf die nachfolgend dargestellte Schaltfläche.
 
Zu den Videos zu SimPlot 1.0