MathProf - Farben - Linien - Schraffur

Science for all - Maths for you

 

MathProf 5.0 - Mathematik interaktiv

 

Farben - Linien - Schraffur

 

In zahlreichen 2D-Modulen bietet das Programm die Möglichkeit an, Farben, Linienstile und Schraffurarten für dargestellte geometrische Objekte oder Kurven festzulegen. Diese Einstellungen werden in den meisten Fällen modular verwendet. Dies bedeutet, dass in jedem Unterprogramm entsprechende Farbeinstellungen festgelegt werden können. Um dies vorzunehmen, wählen Sie bei Ausgabe der grafischen Darstellung den Menüpunkt Einstellungen - [Farben - Linien - Schraffur].
 

1. Durchführung von Einstellungen

Hierauf erscheint ein den nachfolgend gezeigten Abbildungen ähnliches Formular.

 

MathProf - Farben - Linien - Schraffur

 

MathProf - Farben - Linien - Schraffur
 

Um Farb,- Linien- oder Scharffurartkonfigurationen in einem Unterprogramm durchzuführen, sollten Sie Folgendes ausführen:

  1. Selektieren Sie aus der linksseitig angeordneten Auswahlbox zunächst das Objekt, welchem Sie Farb- bzw. Linienstil- oder Flächenfüllstil-Eigenschaften zuweisen möchten.
     
  2. Wählen Sie aus der rechtsseitig angeordneten, aufklappbaren Auswahlbox den relevanten Eintrag, um dem selektierten Objekt die gewünschten Flächenfüll- bzw. Linienstileigenschaften zuzuweisen.
     
  3. Führen Sie ggf. einen Klick auf die Schaltfläche Linienfarbe bzw. Füllfarbe aus, wählen Sie aus dem hierauf erscheinenden Farbdialog die gewünschte Farbe.
     
  4. Um vorgenommene Einstellungen zu übernehmen, klicken Sie auf die Schaltfläche Ok. Sollen durchgeführte Änderungen wieder verworfen und der zuvor vorhandene Zustand wieder hergestellt werden, bedienen Sie die Schaltfläche Abbrechen.

Festgelegte Einstellungen werden übernommen und während der aktuellen Sitzung beibehalten.

 

Hinweise:

In einigen Fällen steht keine Auswahlbox zur Verfügung. Bedienen Sie hierbei stets die zur Verfügung stehende Schaltfläche, um dem entsprechenden Objekt Farbeigenschaften zuzuweisen.

 

Um eine Flächenfüllung zu veranlassen, ist es in einigen Unterprogrammen notwendig das linksseitig angeordnete Kontrollkästchen Füllen zu aktivieren.
 

2. Zurücksezten von Einstellungen

Das Programm ermöglicht es, die Standard-Vorgabewerte (welche bei der Installation des Programms vorhanden waren) für derartige Einstellungen im entsprechenden Unterprogramm wiederherstellen zu lassen. Bedienen Sie hierzu die Schaltfläche Reset.

 

Wählen Sie in diesem Fall zuvor durch die Aktivierung des Kontrollschalters Für alle Objekte bzw. Nur für selektiertes Objekt, ob alle Standard-Vorgabewerte für das entsprechende Unterprogramm wiederhergestellt werden sollen, oder ob lediglich Vorgabewerte für das aktuell angezeigte (in der linksseitig angeordneten Auswahlliste gewählte) Objekt zu holen sind.
 

3. Speicherung von Einstellungen

Um durchgeführte Einstellungen des entsprechenden Moduls sitzungsübergreifend speichern zu lassen, aktivieren Sie vor der Durchführung eines Klicks auf die Schaltfläche OK das Kontrollkästchen Einstellungen speichern.

 

Zuvor wählen Sie durch die Aktivierung des Kontrollschalters Für alle Objekte bzw. Nur für selektiertes Objekt, ob alle durchgeführten Einstellungen für das entsprechende Unterprogramm übernommen werden sollen, oder ob lediglich die aktuell angezeigte (in der linksseitig angeordneten Auswahlliste gewählte) Einstellung gespeichert werden soll.


Zur Inhaltsseite