MathProf - Arithmetische und geometrische Zahlenfolgen

Science for all - Maths for you

 

MathProf 5.0 - Mathematik interaktiv

 

Arithmetische und geometrische Zahlenfolgen

 

Im Unterprogramm [Analysis] - [Zahlenfolgen] - Arithm. und geom. Zahlenfolgen können u.a. Untersuchungen mit arithmetischen und geometrischen Zahlenfolgen, sowie geometrischen Reihen durchgeführt werden.

 

MathProf - Arithmetische Zahlenfolge

 

Es stehen zur Auswahl:
 

  • Berechnung und Darstellung der Glieder arithmetischer Zahlenfolgen

  • Berechnung und Darstellung der Glieder geometrischer Zahlenfolgen

  • Berechnung geometrischer Reihen

Berechnung und Darstellung der Glieder arithmetischer Zahlenfolgen

 

MathProf - Arithmetische Zahlenfolge - Grafik


Arithmetische Zahlenfolgen weisen eine konstante Differenzenfolge bzgl. ihrer Glieder auf, d.h. ist die Differenz zweier benachbarter Glieder positiv, so ist die Zahlenfolge streng monoton steigend. Ist sie hingegen negativ, so ist sie streng monoton fallend.

Darstellungen einer arithmetischen Zahlenfolge:

 

an = a1 + (n-1)·d

an+1 = an + d

 

Es gilt:

 

d < 0: Folge monoton fallend

d = 0: Folge konstant

d > 0: Folge monoton wachsend

 

Partialsumme:

 

sn = n/2[2a1 + (n-1) d)] = n(a1 + an)/2


Verwendete Bezeichnungen:

d: Differenz zweier benachbarter Glieder
a1: Anfangsglied einer Folge
an: n-tes Glied einer Folge
n: Anzahl der Glieder der Folge
sn: n-te Partialsumme der ersten n Glieder
a(k): Definitionsgleichung


Um Berechnungen mit arithmetischen Zahlenfolgen durchführen und sich diese darstellen zu lassen, sollten Sie folgende Vorgehensweise anwenden:

  1. Wählen Sie das Registerblatt Arithmetische Zahlenfolge.
     
  2. Geben Sie die Werte von exakt 3 der 5 zur Verfügung stehenden Größen in die entsprechenden Felder ein.
     
  3. Um sich zusätzlich die Werte der ersten Glieder der Reihe in der Tabelle ausgeben zu lassen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Tabellenwerte ausgeben. Die Anzahl der Werte auszugebender Glieder kann im dafür vorgesehenen Eingabefeld festgelegt werden (voreingestellt: 100).
     
  4. Möchten Sie zudem das Ergebnis der Summation von Gliedern über einen bestimmten Wertebereich ermitteln lassen, so aktivieren Sie das Kontrollkästchen mit der Bezeichnung Partialsumme errechnen und geben die entsprechenden Werte in die Felder Partialsumme von und Partialsumme bis ein.
     
  5. Das Programm errechnet nach der Bedienung der Schaltfläche Berechnen die Werte der noch zu ermittelnden Größen, sowie die Definitionsgleichung a(k) der arithmetischen Zahlenfolge, und gibt diese in der oben angeordneten Tabelle aus.
     
  6. Soll die Folge grafisch ausgegeben werden, so bedienen Sie die Schaltfläche Darstellen.
     
  7. Benutzen Sie die aufklappbare Box Auswahl, um die Darstellungsart der Folge auszuwählen. Zur Verfügung stehen: Punkte, Punkte und Linien sowie Balken.

Hinweis:

Nicht für jeden Fall existieren eindeutige Lösungen. Insbesondere gibt es Fälle, bei welchen zwei Lösungen existieren. Tritt dies ein, so werden auch diese ausgegeben, wobei zu überprüfen bleibt, welche dieser eine eindeutige Lösung darstellt. Dies kann bei der Vorgabe der Größen a1, d und sn, wie auch bei der Vorgabe der Größen an, d, und sn eintreten.

 

Berechnung und Darstellung der Glieder geometrischer Zahlenfolgen

 

MathProf - Geometrische Zahlenfolge


Eine geometrische Zahlenfolge zeichnet sich dadurch aus, dass sie eine konstante Quotientenfolge aufweist, d.h. der Quotient zweier benachbarter Glieder ist konstant (wenn q <> 1).

Darstellungen einer geometrischen Zahlenfolge:

 

an = a1 + qn-1

an+1 = an·q 

an = (an-1·an+1)

 

mit a1 0 und q 0

 

Es gilt:

 

q < 0: Folge alternierend

0 < q < 1: Folge monoton fallend

q = 1: Folge konstant

q > 1: Folge monoton wachsend

 

Partialsumme:

 

mit q 1 gilt:

 

Geometrische Zahlenfolge - Gleichung - 1
 

Folgende Kombinationen werden analytisch gelöst:

a1-an-sn

a1-q-sn

a1-q-n

a1-q-an

a1-n-an

q-n-an

q-n-sn
 

Nachfolgend aufgeführte Kombinationen werden numerisch iterativ gelöst:

n-an-sn

q-an-sn

a1-n-sn
 

Verwendete Bezeichnungen:

q: Quotient zweier benachbarter Glieder
a1: Anfangsglied einer Folge
an: n-tes Glied einer Folge
n: Anzahl der Glieder der Folge
sn: n-te Partialsumme der ersten n Glieder
a(k): Definitionsgleichung


Um Berechnungen mit geometrischen Zahlenfolgen durchführen und diese grafisch auszugeben zu lassen, sollten Sie folgende Vorgehensweise anwenden:

  1. Wählen Sie das Registerblatt Geometrische Zahlenfolge.
     
  2. Geben Sie die Werte von exakt 3 der 5 zur Verfügung stehenden Größen in die entsprechenden Felder ein.
     
  3. Um sich zusätzlich die Werte der ersten Glieder der Reihe in der Tabelle ausgeben zu lassen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Tabellenwerte ausgeben. Die Anzahl der Werte auszugebender Glieder kann im dafür vorgesehenen Eingabefeld festgelegt werden (voreingestellt: 100).
     
  4. Möchten Sie zudem das Ergebnis der Summation von Gliedern über einen bestimmten Wertebereich ermitteln lassen, so aktivieren Sie das Kontrollkästchen mit der Bezeichnung Partialsumme errechnen und geben die entsprechenden Werte in die Felder Partialsumme von und Partialsumme bis ein.
     
  5. Das Programm errechnet nach der Bedienung der Schaltfläche Berechnen die Werte der noch zu ermittelnden Größen, sowie die Definitionsgleichung a(k) der geometrischen Zahlenfolge, und gibt diese in der oben angeordneten Tabelle aus.
     
  6. Soll die Folge grafisch ausgegeben werden, so bedienen Sie die Schaltfläche Darstellen.
     
  7. Benutzen Sie die aufklappbare Box Auswahl, um die Darstellungsart der Folge auszuwählen. Zur Verfügung stehen: Punkte, Punkte und Linien sowie Balken.

Hinweis:

Nicht für jeden Fall existieren eindeutige Lösungen. Dies trifft insbesondere auf iterativ zu lösende Aufgaben zu, jedoch können auch interne Rundungsfehler dazu führen, dass bei arithmetisch lösbaren Aufgaben keine Lösung gefunden wird. Bei Einteten einer solchen Situation wird eine entsprechende Meldung ausgegeben.

 

Berechnung der Summen geometrischer Reihen

 

Ist der Betrag des Quotienten |q| einer geometrischen Reihe kleiner 1, so konvergiert eine geometrische Reihe. Ist |q| 1 (Grenzwert der Partialsummenfolge), so divergiert sie.

 

Darstellung einer geometrischen Reihe:

 

Geometrische Reihe - Gleichung

 

für |q|<1

 

Partialsumme:

 

sn = a1 / (1 - q)

 

Verwendete Bezeichnungen:

 

a1: Anfangsglied einer Folge
q: Quotient zweier benachbarter Glieder
sn: n-te Partialsumme der ersten n Glieder
n: Anzahl der Glieder der Folge


Um Berechnungen mit einer geometrischen Reihe durchführen zu lassen, führen Sie Folgendes aus:

  1. Wählen Sie das Registerblatt Geometrische Reihe.
     
  2. Geben Sie die Werte für a1 und q in die dafür vorgesehenen Felder ein.
     
  3. Bedienen Sie die Schaltfläche Berechnen, so wird das Ergebnis der Summe der geometrischen Reihe ausgegeben.

Hinweis:

Ist die Reihe konvergent, so wird das Ergebnis angezeigt, andernfalls erhalten Sie eine Fehlermeldung.
 

Bedienformular

MathProf - Zahlenfolge - Arithmetisch - Darstellung


Auf dem Bedienformular, welches durch Anklicken im obersten schmalen Bereich und bei Gedrückthalten der linken Maustaste verschiebbar ist, können Sie u.a. durch die Aktivierung bzw. Deaktivierung des entsprechenden Kontrollkästchens folgende zusätzliche Einstellung vornehmen:

  • Beschriftung: Beschriftung dargestellter Punkte ein-/ausschalten

Allgemein

 

Allgemeines zum Handling des Programms bzgl. der Darstellung zweidimensionaler Grafiken wird unter Zweidimensionale Grafiken - Handling beschrieben. Wie Sie das Layout einer 2D-Darstellung konfigurieren können, erfahren Sie unter Layoutkonfiguration. Methoden zur Implementierung und zum Umgang mit grafischen Objekten werden unter Implementierung und Verwendung grafischer Objekte behandelt.

 

Weitere Themenbereiche

 

Zahlenfolgen

Zahlenfolgen - Interaktiv

Rekursive Zahlenfolgen

Rekursive Zahlenfolgen - Interaktiv

 

Beispiele


Beispiel 1 - Arithmetische Zahlenfolgen:

Als bekannte Größen einer arithmetischen Zahlenfolge seien gegeben:

Glied a(1): 2

Glied a(n): 5

Anzahl n: 12

 

Es gilt die Differenz d sowie die Summe sn der Zahlenfolge ermitteln zu lassen.

 

Vorgehensweise und Lösung:
 

Nach einer Wahl des Registerblatts Arithmetische Zahlenfolgen, einer Eingabe der o.a. Werte in die entsprechenden Felder und einer Bedienung der Schaltfläche Berechnen werden folgende Ergebnisse ausgegeben:

Differenz d: 0,272

Summe sn: 42
 

Ferner ermittelt das Programm für die Definitionsgleichung der Zahlenfolge den Term:

a(k) = 1,7272+0,2727·K

Beispiel 2 - Geometrische Zahlenfolgen:

Von einer geometrischen Zahlenfolge seien folgende bekannte Größen gegeben:

Glied a(1): 3

Glied a(n): 1

Anzahl n: 6

 

Es ist der Quotient q sowie die Summe sn der Zahlenfolge zu ermitteln.
 

Vorgehensweise und Lösung:

Wird das Registerblatt Geometrische Zahlenfolgen aktiviert und werden die zuvor aufgeführten Zahlenwerte in die dafür vorgesehenen Felder eingegeben, so gibt das Programm nach einer Bedienung der Schaltfläche Berechnen aus:

Quotient q: 0,802

Summe sn: 11,138
 

Ferner wird für die Definitionsgleichung der Zahlenfolge der nachfolgend aufgeführte Term angezeigt:

a(k) = 3·0,80274(K-1)

Beispiel 3 - Geometrische Reihe:

 

Einem Quadrat mit der Seitenlänge a = 1 ist ein zweites Quadrat derart eingeschrieben, dass dessen Eckpunkte die Seiten des ersten Quadrats im Verhältnis 1:2 teilen; dem zweiten Quadrat wird ein drittes Quadrat nach derselben Vorschrift eingeschrieben usw.

 

Vorgehensweise und Lösung:

 

Nach einer Wahl des Registerblatts Geometrische Reihe, einer Eingabe der Zahlenwerte für a = 1 und q = 0,5, sowie der Bedienung der Schaltfläche Berechnen erhalten Sie das Ergebnis:

 

Summe der geom. Reihe: 2

 

Es ergibt sich somit eine max. Gesamthöhe (als Summe der unendlichen Reihe) von 2 mit a = 1 und q = 1/2. Dies entspricht dem Grenzwert der unendlichen Reihe: 1 + 1/2 + 1/4 +1/8 +1/16 ... = 2.
 

Module zum Themenbereich Analysis


Mathematische Funktionen I - Mathematische Funktionen II - Funktionen in Parameterform - Funktionen in Polarform - Segmentweise definierte Funktionen - Kurvenscharen - Funktionsparameteranalyse - Funktionswertetabellen - Iteration - Parameter der Sinus- und Cosinusfunktion - Parameter der Logarithmusfunktion - Parameter der Betragsfunktion - Parameter der Integer-Funktion - Parameter der Quadratwurzelfunktion - Parameter der Potenzfunktion - Parameter der Exponentialfunktion - Kubische Funktion in allgemeiner Form - Kubische Funktion in spezieller Form -Zahlenfolgen - Zahlenfolgen - Interaktiv - Rekursive Zahlenfolgen - Rekursive Zahlenfolgen - Interaktiv - Rekursive Zahlenfolgen - Interaktiv - Arithmetische und geometrische Zahlenfolgen - Parabelgleichungen - Parabelgleichungen - Interaktiv - Parabel und Gerade - Interaktiv - Analyse quadratischer Funktionen - Ermittlung ganzrationaler Funktionen - Ganzrationale Funktionen (Polynome) - Ganzrationale Funktionen (Polynome) - Interaktiv - Gebrochenrationale Funktionen - Gebrochenrationale Funktionen - Interaktiv - Interpolation nach Newton und Lagrange - Interpolation ganzrationaler Funktionen - Polynomregression - Nullstellen - Iterationsverfahren - Nullstellen - Iterationsverfahren - Horner-Schema - Tangente - Normale - Tangente - Sekante - Tangente und Normale von externem Punkt - Kurvendiskussion - Kurvendiskussion - Interaktiv - Obersummen und Untersummen - Obersummen und Untersummen - Interaktiv - Integrationsmethoden - Rotationsparaboloid (3D) - Integral - Integral - Interaktiv - Zykloide - Hypozykloide - Epizykloide - Sternkurven - Zissoide - Strophoide - Kartesisches Blatt - Semikubische Parabel - Archimedische Spirale - Logarithmische Spirale - Fourier-Summen - Fourier-Reihen - Taylorreihen und Potenzreihen - Implizite Funktionen


Zur Inhaltsseite