MathProf - Verwendung von Hintergrundbildern

Science for all - Maths for you

 

MathProf 5.0 - Mathematik interaktiv

 

  Verwendung von Hintergrundbildern bei

Darstellungen mit Objekten

 

Auch bei der Erstellung von Gebilden mit zweidimensionalen grafischen Objekten besteht die Möglichkeit, eine Datei im Format *.bmp, *.jpg, *.gif, *.emf oder *.wmf als Hintergrundbild zu laden. Dies kann auf eine der folgenden Art und Weisen durchgeführt werden:
 

  • Hintergrundbild laden (dynamisch) - Temporär
  • Hintergrundbild laden (statisch) - Temporär
  • Hintergrundbild laden (dynamisch) - Dauerhaft
  • Hintergrundbild laden (statisch) - Dauerhaft

Der Begriff dynamisch bedeutet, dass das Programm das einzubindende Bild auf den gesamten Darstellungsbereich streckt, während es beim statischen Laden eines Bildes keine Streckung durchführt und das geladene Bild in dessen Originalabmassen ausgibt.

 

Möchten Sie ein Bild nur kurzzeitig, bis zur Beendigung der aktuell vorhandenen grafischen Darstellung einbinden, so verwenden Sie entweder den Befehl Datei - Bild - Hintergrundbild laden (dynamisch) - Temporär oder Datei - Bild - Hintergrundbild laden (statisch) - Temporär.

 

Wird ein Menüpunkt mit der Bezeichnung Datei - Bild - Hintergrundbild laden (dynamisch) - Dauerhaft oder Datei - Bild - Hintergrundbild laden (statisch) - Dauerhaft gewählt, so stellt das Programm das eingebundene Bild bei der Ausgabe zweidimensionaler Grafiken in allen Unterprogrammen bis zur Beendigung der Sitzung, bzw. bis zur Löschung dessen dar.

 

Beim Laden eines Hintergrundbildes bei welchem keine Streckung durchgeführt (statisch) wird, werden Sie nach der gewünschten Einfügeposition gefragt. Diese ist in Pixelkoordinaten festzulegen und bestimmt bei welcher Position (voreingestellt: 0/0) auf der Grafik der zweidimensionalen Darstellung sich die linke obere Ecke des einzufügenden Bildes befinden soll.

 

Löschen können Sie ein implementiertes Bild wieder, indem Sie den nach dem Laden verfügbaren Befehl Datei - Bild - Hntergrundbild löschen verwenden.
 

Speichern und Laden von Hintergrundbildern in Objektdateien


Wird mit geometrischen Objekten gearbeitet und sind diese über den Menüpunkt Datei - Objektdatei speichern zu sichern oder wird eine bereits vorhandene Objektdatei über den Menüpunkt Datei - Objektdatei laden geöffnet, so ist nachfolgend Aufgeführtes von Relevanz.

 

Ein aktuell vorhandenes Hintergrundbild, welches über einen der Untermenüpunkte Datei - Bild - Hntergrundbild laden () eingebunden wurde, wird unabhängig von der gewählten Darstellungsmethode (statisch, dynamisch, temporär oder dauerhaft) ebenfalls in der entsprechenden Datei (*.obo) gespeichert und steht nach dem Laden dieser Datei wieder zur Verfügung.

 

War beim Speichern einer Objektdatei (*.obo) ein Hintergrundbild implementiert, so wird dieses beim Laden der entsprechenden Objektdatei ebenfalls wieder dargestellt. Ein evtl. bereits vor dem Aufruf des Ladebefehls vorhandenes Hintergrundbild wird hierbei automatisch entfernt und durch das gespeicherte Hintergrundbild ersetzt. Löschen können Sie ein auf diese Weise dargestelltes Hintergrundbild bei Bedarf wieder, indem Sie den Menübefehl Datei - Bild - Hntergrundbild löschen verwenden.

 

Hinweis:

Bei der Durchführung einer Blockspeicherung wird ein ggf. aktuell vorhandenes Hintergrundbild nicht in der entsprechenden Blockdatei (*.blk) gespeichert.


Zur Inhaltsseite